Anzeige:
Anzeige:
News

Rauchen macht blind

photocase.com © photocase.com

Rauchen verkürzt nicht nur das Leben, sondern führt auch zu Blindheit. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der chinesischen Zhejiang University, die in ihrer Meta-Analyse Beweise dafür gefunden haben, dass das Rauchen zu einer Risikoerhöhung für grauen Star beiträgt, der wiederum die Hauptursache für den Verlust des Sehvermögens darstellt. Das Untersuchen auf mögliche Auslöser für grauen Star kann laut Experten Präventivmaßnahmen ermöglichen.

Anzeige:

Alterungsprozess beschleunigt

"Das Rauchen führt zu biochemischen Veränderungen im Körper und auch auf der Augenlinse", erklärt der Wiener Augenchirurg Oliver Findl. Mit der Zeit führen diese zu Trübungen im Auge. Laut Experten kann man das mit einer "Beschleunigung des Alterungsprozesses" vereinfacht erklären. Mehrere Studien haben den Zusammenhang zwischen Rauchen und grauem Star bereits belegt, aber: "Rauchen gilt als eine der vermeidbaren Ursachen für grauen Star", so der Spezialist.

Menschen mit Diabetes seien hingegen früher von der Trübung betroffen. "Die Bildung eines grauen Stars kann auch mit familiären Faktoren oder der Ernährung zusammenhängen", so der Experte. Auch Menschen, die in nördlichen Ländern wohnen, seien aufgrund der stärkeren Belastung durch das Licht einem höheren Risiko ausgesetzt. Bei vielen dieser Risikofaktoren sei der Grund für die Bildung einer Katarakt jedoch noch unbekannt.

Wenig Einfluss auf Katarakt

Das Hauptrisiko für eine Katarakt sei demnach das Altern. "Man hat deswegen nur wenig Einfluss auf die Bildung des grauen Stars", sagt Findl. Präventiv sei es zwar kein Fehler, bei hellem Licht und im Winter bei Schneemassen eine Sonnenbrille zu tragen und sich gesund zu ernähren, dennoch könne man auf seinen Verlauf selbst nur wenig einwirken.

"Die einzige Therapie für grauen Star ist die Chirurgie", sagt der Augenarzt. Wenngleich jeder chirurgische Eingriff ein gewisses Risiko mit sich bringt, hätte dieser eine hohe Erfolgsaussicht, die den Patienten bereits eine Stunde nach der Operation den Heimantritt erlauben. Laut Experten sind sie außerdem bald nach dem Eingriff in ihren üblichen Handlungen uneingeschränkt.

Autor: pressetext.de; Andreea Iosa (Stand: 16.10.2012)

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader