Anzeige:
Anzeige:
News

Dunkle Schokolade lindert chronischen Husten

photocase.de © photocase.de

Schokolade kann akuten und chronischen Husten abschwächen. Dieses Ergebnis geht aus einer aktuellen Studie der Hull Cough Klinik hervor. Die natürliche chemische Verbindung Theobromin in Kakaobohnen kann die Symptome für akuten und chronischen Husten lindern. Rund 60 Prozent der Probanden konnten durch eine regelmäßige Verabreichung von Schokolade eine Linderung ihres Leidens feststellen. Die Forscher empfehlen Betroffenen, täglich eine Tafel dunkler Schokolade zu sich zu nehmen.

Anzeige:

Theobromin wirksamer als Kodein

Rund 300 Menschen mit hartnäckigem Husten nehmen noch an der Erhebung Teil. Ihnen wird zwei Mal täglich zwei Wochen lang das natürliche Theobromin verabreicht. Eine frühere Studie hat herausgefunden, dass die chemische Zusammensetzung die Aktivität sensorischer Nerven blockiert.

In weiterer Folge wird dadurch zusätzlich der Hustenreflex gestoppt. Theobromin soll dabei wirksamer als das zur Behandlung üblich gebrauchte Kodein sein. Ungesüßte dunkle Schokolade enthält dabei die meiste Menge an dem Stoff.

Konsum mit Vorsicht zu genießen

Eine Tafel Schokolade am Tag kann für Betroffene überaus effektiv sein. Dennoch sollten einige Patienten mit langwierigem Husten bei dieser Methode vorsichtig sein. Diese Art von Behandlung kann mit zunehmendem Gewicht einhergehen, was wiederum eine Gefahr für andere Krankheiten darstellt.

Zur gänzlichen Heilung von akutem und chronischem Husten kann Schokolade jedoch nicht herangezogen werden. Die Symptome kehren nach einer Unterbrechung der Behandlung wieder zurück.

Autor: Quelle: pressetext.de; Stand: 11.12.2012

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader