Anzeige:
Anzeige:
News

Menschen heute 15 Jahre älter als Vor-Generation

flickr.com (Loozrboy) © flickr.com (Loozrboy)

Der Mensch von heute ist um 15 Jahre älter als seine Eltern und Großeltern damals. Der Grund: ein zu ungesunder Lebensstil. Zu dieser Erkenntnis ist eine aktuelle Studie des Dutch National Institute for Public Health and the Environment gekommen. Der moderne Bürger leidet dabei wahrscheinlicher an einem hohen Blutdruck, Diabetes und Übergewicht als die vorherigen Generationen. Für die Untersuchung wurden 6.000 Erwachsene zwischen 20 und 50 Jahren analysiert. Die Forscher haben herausgefunden, dass die Jüngeren einen schlechteren Stoffwechsel haben. Männer in ihren 30ern haben eine 20 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, übergewichtig zu sein, während Frauen in ihren 20ern doppelt so gefährdet sind als ältere Generationen.

Anzeige:

"Wohlstandsgesellschaft macht krank"

"In den westlichen Industrienationen leben die Menschen zu kalorienreich und nehmen gleichzeitig nicht ausreichend Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe oder Omega-3-Fettsäuren zu sich", schildert Medizinjournalist und Ernährungsexperte Sven-David Müller. "Zudem verbieten sich die Menschen selbst die Bewegung", ergänzt er.

Dies führe nicht nur zu körperlichen Erkrankungen wie Diabetes Typ 2, Übergewicht oder zu hohem Blutdruck, sondern auch zu psychischen Folgen wie Depressionen oder Burnout. "Wir lasten unter dem Druck der Industriegesellschaft. Die Wohlstandsgesellschaft macht uns krank, denn der Mensch ist noch immer auf das Jagen und Sammeln gepolt", führt der Experte aus. Das Gesundheitssystem könne demnach gar nicht so finanzkräftig sein, um das Fehlverhalten der Menschen auszugleichen.

Drei Ansätze zur Verjüngung

"Die Lösung ist ganz einfach: Wir müssen weg von einer Web-gesteuerten Gesellschaft hin zu einem klugen Leben. Das heißt, wir dürfen uns die Bewegung nicht länger verbieten und dafür auf Facebook und Smartphone verzichten. Zusätzlich müssen wir den Tag aktiv nutzen und dem Körper die Lebensmittel geben, die er braucht. Das sind nicht Fast-Food- oder Fertiggerichte, sondern Gemüse, Obst und natürliche Produkte", empfiehlt der Fachmann.

Überaus bedeutend ist auch die Entspannung. "Wenn wir diese Schritte befolgen, werden wir wieder jünger als die Generation vor uns", weiß Müller. Sollte die Gesellschaft jedoch weiterhin nichts an ihren Gewohnheiten ändern, werden die nächsten zwei bis drei Generationen früher und qualvoller sterben, wie der Experte abschließend warnt.

Autor: Quelle: pressetext.de; Stand: 12.4.2013

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader