Anzeige:
Anzeige:
News

Hyaluronsäure - gut für die Haut, Wirkung, Gewinnung, Verarbeitung

Lev Dolgatsjov - Fotolia.com © Lev Dolgatsjov - Fotolia.com

Hyaluronsäure versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hilft ihr dabei, glatt und straff zu bleiben. Etwaigen Falten wird hiermit der Kampf angesagt. Während die körpereigene Produktion im Laufe des Lebens nachlässt, kann Hyaluronsäure auch zugeführt werden, wodurch von einem gesunden, schönen Hautbild profitiert wird.

Anzeige:

Hyaluronsäure - die "Frischekur" für die Haut

Ungefähr ab dem 25. Lebensjahr neigt sich der Inhalt der körpereigenen Depots an Hyaluronsäure dem Ende entgegen, was zur Folge hat, dass die hauteigene Produktion nicht mehr nachkommt. Die Spannkraft der Haut lässt somit langsam aber sich nach, denn die Säure hat bis dahin die Haut nicht nur aufgepolstert, sondern ebenfalls elastine und kollagene Fasern unterstützt und freie Radikale abgefangen.

Doch die Wissenschaft hat sich bereits seit Längerem dem "Wunderstoff" Hyaluronsäure angenommen, sodass diese mittlerweile im Labor hergestellt wird. Heutzutage geschieht dies hauptsächlich mithilfe der Biotechnologie aus Mikroorganismen, wie etwa aus Weizen. Mittlerweile sind die Forscher soweit, dass Hyaluronsäure die beispielsweise in Cremes enthalten ist, nicht nur nach dem Auftragen für eine glatte, frische Haut sorgt, sondern dass die Produktion der Säure in den unteren Hautschichten angeregt werden soll.

Dies geschieht je nach Unternehmen auf unterschiedliche Weise, wobei in der Regel natürlich Ingredienzien eingesetzt werden. Hyaluronsäure wird in vielen verschiedenen Produkten verwendet, wie zum Beispiel in:

  • Cremes
  • Augengelen
  • Diversen Reinigungsprodukten
  • Masken und in vielem mehr.

Neben den käuflich zu erwerbenden Produkten, die selbst angewandt werden können, gibt es zudem die Möglichkeit, mithilfe eines Arztes dem Körper Hyaluronsäure zuzuführen. Eine noch höhere Wirksamkeit der Hyaluronsäure erreicht man durch dementsprechende Injektionen beim Dermatologen. Je nachdem, in welche Hautschichten dieser die Säure spritzt, hält der pralle, frische Teint unterschiedlich lange an. Danach müssen die Sitzungen jedoch wiederholt werden, wenn man auch weiterhin von dem positiven Effekt der Hyaluronsäure profitieren möchte. Weitere tiefgreifende Informationen finden Sie hier.

Ein schöneres Hautbild

Somit eignet sich Hyaluronsäure hervorragend, um der eigenen Haut zu einem frischeren, glatteren und somit schöneren Hautbild zu verhelfen. Ob man hierfür die diversen Cremes oder die Injektionen vom Dermatologen nutzt, bleibt natürlich jedem Selbst überlassen.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader