Anzeige:
Anzeige:

News

Was tun gegen unreine Haut? Hilfe gegen Pickel und Mitesser

CandyBox Images - Fotolia.com © CandyBox Images - Fotolia.com

Unreine Haut kann einen ein Leben lang verfolgen. Nicht nur Teenager, auch Erwachsene müssen gegen Pickel, Mitesser und Co. ankämpfen. Insbesondere Erwachsene, die an Spätakne leiden, haben oft weniger Selbstbewusstsein, wenn sie wichtige Termine wie ein Bewerbungsgespräch oder Date wahrnehmen.

Anzeige:

Man kann nichts weniger gebrauchen als einen Pickel, der sich kurz vor einem entscheidenden Termin mitten im Gesicht entwickelt. Man fühlt sich unsicher, weil man glaubt, dass andere ständig auf den Pickel sehen. Somit ist man nicht bei der Sache, abgelenkt und wirkt alles andere als selbstbewusst. Fatal, wenn man sich beispielsweise in einem Bewerbungsgespräch befindet. Doch man muss sich nicht mit dem Pickel abfinden. Es gibt viele Tricks, die schnell Abhilfe schaffen. Wir empfehlen für diesen Zweck das Buch Akne und Pickel einfach loswerden. In diesem Ratgeber werden hilfreiche Methoden genannt, mit denen man kurzfristig die unreine Haut behandeln kann.

Schnelle Hilfe gegen unreine Haut

Den Pickel nicht wirklich bekämpfen, aber kaschieren, können dermatologische Make-ups und Abdeckstifte, die in Apotheken erhältlich sind. Dabei ist es wichtig, unter der Schminke keine fettigen Tagescremes zu verwenden, da diese die Produktion von Pickeln und Mitessern nur fördern. Außerdem reicht es nicht, sein Gesicht mit Wasser allein zu reinigen. Antientzündliche Gele und Lotionen, wie das Aktivkonzentrat von Normaderm, sollten eine Gesichtspflege komplementieren. Von alkoholhaltigen Pflegeprodukten und Seifen ist abzuraten. Die Apotheke oder der Hausarzt kann einem bei der Wahl der richtigen Cremes zur Seite stehen.

Wer seine Pickel gerne mit natürlichen Mitteln bekämpfen möchte, sollte unter anderem auf Teebaumöl zurückgreifen. Es riecht zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, vollbringt aber wahre Wunder: Das Öl besitzt desinfizierende Inhaltsstoffe. Eine eher unbekannte, aber dafür genauso hilfreiche Heilpflanze ist der Mahonie-Strauch. Das Alkaloid Berberin, dass sich in den Rinden und Zweigen des Strauches befindet, wirkt entzündungshemmend. Für die Behandlung von Akne gibt es Lotionen oder Cremes zu kaufen. Eine etwas teurere Angelegenheit sind Aloe Vera Produkte. Diese sind allerdings gut verträglich, da sie rein natürlich und sehr mild sind. Sie glätten und normalisieren gereizte Haut und spenden Feuchtigkeit.

Pickel langfristig bekämpfen

Möchte man seine Pickel und Mitesser langfristig loswerden, raten Hautärzte eventuell seinen Lebensstil abzuändern. Gesunde Ernährung, nicht rauchen und wenig Alkohol - das sind Dinge, die man unbedingt bedenken sollte. Wissenschaftler haben beispielsweise herausgefunden, dass jede gerauchte Zigarette das Aknerisiko steigen lässt. Nikotin sowie Alkohol wirken sich negativ auf die Durchblutung aus und fördern so die Bildung einer unreinen Haut.

Eine starke Akne ist allein mit Pflegeprodukten nicht in den Griff zu bekommen. Es lohnt sich hier in jedem Fall einen Hautarzt aufzusuchen. Als erstes bestimmt der Dermatologe genau, unter welcher Form von Akne man leidet. So kann er mit gezielten Mitteln das Problem bekämpfen. Zuerst wird der Arzt versuchen der unreinen Haut mit einer äußeren Therapie entgegenzutreten, zum Beispiel mit Pflegeprodukten oder Aknetoiletten. In einem nächsten Schritt wird er Antibiotika als Creme oder in Tablettenform verschreiben. Mittlerweile gibt es auch vielversprechende Heilmittel wie Peelings oder Licht- bzw. Lasertherapien.

Fazit

Hormonelle Veränderungen sind oft der Grund der verspäteten Akne: Bei den Frauen hemmen die Östrogene, bei den Männern fördert das Testosteron das Hautproblem. Deshalb sind vor allem Frauen als Teenager oder in der zweiten Zyklushälfte von den Unreinheiten geplagt. Aber auch der Lebensstil sowie psychischer Stress können einen Einfluss auf die Haut nehmen. Doch es gibt Mittel und Wege die unreine Haut kurz- bzw. langfristig zu bekämpfen. Es soll abschließend gesagt sein, dass ein Gang zum Arzt immer in Erwägung gezogen werden sollte.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader