Anzeige:
Anzeige:
News

Wie kann man Diabetes vorbeugen?

Stockbyte / Thinkstock © Stockbyte / Thinkstock

Alleine in Deutschland haben über sechs Millionen Menschen Diabetes. Experten zufolge sind es eigentlich sogar zehn Millionen – nur wissen die restlichen vier Millionen noch gar nicht, dass sie unter der Zuckerkrankheit leiden. Diejenigen, die sich bereits in Behandlung finden, sind in 90 % der Fälle Typ-2-Diabetiker. Die Gefahr, auch an Diabetes zu erkranken, ist besonders groß.

Anzeige:

Schätzungen zur Folge befinden sich derzeit bereits elf Millionen Menschen in einem Vorstadion des Typ-2-Diabetes, dem sogenannten Prädiabetes. Die meisten von ihnen sind übergewichtig – ein Problem, das deutschlandweit um sich greift: Aus einem Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) geht hervor, dass 67 % der Männer und 53 % der Frauen zu viel wiegen, 23 % der Männer und 24 % der Frauen sind sogar adipös. Bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit mehr als groß, dass sie ebenfalls Diabetiker werden. Wenn es schon soweit ist, finden sie hier Informationen zu Diabetes Typ 2. Wer noch nicht unter der Zuckerkrankheit leidet, kann ihr mit den folgenden Tipps vorbeugen.

Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg

Wer bereits an Übergewicht leidet, sollte nach Möglichkeit sein Gewicht reduzieren. Das geht am einfachsten, wenn man seine Ernährung umstellt und folgende Tipps berücksichtigt:

  • Tipp 1: Auch wenn Obst und Gemüse alleine nicht satt machen, können sie dennoch das Hungergefühl hemmen. Deshalb sollte man über den Tag verteilt mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse essen – das macht nicht nur satt, sondern ist auch gesund.
  • Tipp 2: Viele Milch- und Käseprodukte sind fetthaltig, deshalb empfehlen wir für den Anfang, auf fettarme Lebensmittel zurückzugreifen. Das gilt für Milch und Käse genauso wie für Fleisch- und Wurstwaren. Am besten isst man mindestens einmal die Woche Fisch.
  • Tipp 3: Fast Food ist tabu! Egal, ob Burger oder Pommes, Pizza oder Döner – das Gleiche gilt für zuckerhaltige Getränke. Stattdessen sollte man Wasser, Obstsäfte oder Tee trinken. Und natürlich sollten auch die Süßigkeiten aus dem Speiseplan verschwinden.

Ohne Bewegung geht es leider nicht

Für übergewichtige Menschen ist das Treiben von Sport die reinste Qual. Leider ist jedoch vor allem mangelnde Bewegung schuld an ihrer Fettleibigkeit. Wer seine Ernährung umstellt, um Gewicht zu verlieren, aber kein Sport treibt, nimmt nur sehr schleppend ab. Mit einem ausgefeilten Training hingegen purzeln die Pfunde – zudem wird der Körper gestärkt, insbesondere das Immunsystem und das Herz-Kreislauf-System. Wer rechtzeitig damit beginnt, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, kann einer möglichen Diabetes vorbeugen Eine Garantie dafür gibt es jedoch nicht.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader