Anzeige:
Anzeige:

News

Tischtennis ist ein Sport für jeden

Tim Reckmann  / pixelio.de © Tim Reckmann / pixelio.de

Viel brauchen Sie nicht für eine Runde Tischtennis: Einen Mitspieler, zwei Schläger, einen Ball und den namensgebenden Tisch – schon kann es losgehen. Anfänger können bei Schlägern und Ball bedenkenlos auch bei günstigen Angeboten zuschlagen, allerdings sollte die Gummierung der Schläger glatt und nicht genoppt sein, nur so kann der Ball – mit etwas Übung – angeschnitten, also mit Effet zum Gegner zurückgespielt werden. Bei den Tischtennisplatten werden Modelle für Indoor und Outdoor unterschieden, jedoch sollten Sie beim Spielen unter freiem Himmel berücksichtigen, dass der Ball nur ein sehr geringes Gewicht aufweist und damit bereits leichte Windböen dessen Flugbahn beeinflussen können.

Anzeige:

Zur Tischtennisplatte gehört natürlich wie beim großen Bruder Tennis ein Netz, über das der Ball gespielt werden muss. Einsteiger können auch ein komplettes Set erwerben, bei dem alle Utensilien direkt dabei sind. Sie müssen dann nur noch ausreichend Platz schaffen (auch um die Platte herum, um bei schnellen Bewegungen keine Einrichtungsgegenstände oder die Gesundheit zu gefährden) und sich einen Mitspieler besorgen, schon kann es losgehen.

Die Regeln beim Tischtennis sind einfach, jeder Spieler darf fünfmal in Folge aufschlagen, dann kommt der Wechsel. Ein Spiel geht bis 21, wobei für einen Sieg ein Vorsprung von mindestens zwei Punkten notwendig ist. Der Aufschlag muss auf der Seite des Gegners landen, der Ball darf bei jedem Ballwechsel einmal auf der eigenen Platte aufkommen und muss dann mit dem Schläger auf die gegnerische Seite geschlagen werden.

Bei vielen Mitspielern und ausreichend Platz können Sie auch Rundlauf spielen, das deutlich dynamischer ist. Jeder Mitspieler muss nach seinem Schlag auf die andere Tischseite laufen und dort den ankommenden Ball zurückspielen, bevor es wieder auf die andere Tischseite geht. Wer das nicht schafft, scheidet aus, bis am Ende nur noch zwei Mitspieler übrig sind, die dann ein kurzes 1:1-Spiel gegeneinander austragen können.

Auf vielen Schulhöfen oder in öffentlichen Parkanlagen finden sich fest installierte Tischtennisplatten, die meist aus Beton gegossen sind und ein Netz aus Metall besitzen. An diesen können Sie das Spiel unter freiem Himmel ausprobieren und müssen sich nur mit Schlägern und Ball eindecken, allerdings ist es bisweilen notwendig, die Platte vorher von Blättern, Ästen oder nach Regen von Wasserresten zu befreien, damit der Ball einen sauberen Kontakt haben kann.

Im Vergleich zu weiteren Sportarten für Draußen ist Tischtennis auf für Untrainierte schnell zu erlernen und macht auch ohne gute Kondition Spaß. Wer dann seinen Ehrgeiz spürt, sollte sich überlegen, eine Tischtennisplatte etwa im Keller aufzustellen und zu üben.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader