Anzeige:
Anzeige:

News

Gesundheit – besser erhalten als heilen

Jupiterimages / Pixland / Thinkstock © Jupiterimages / Pixland / Thinkstock

Wenn es um die Gesundheit geht, dann ist Vorsorge besser als Nachsorge. Eine Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg bestätigt die alte Volkswahrheit und zeigt auf, welche ungesunden Lebensweisen unsere Lebenserwartung drastisch reduzieren.

Anzeige:

Risikofaktoren für die Gesundheit

Forscher aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum haben Daten aus 20 Jahren Forschung ausgewertet und kamen zum Ergebnis, dass Rauchen im besonderen Maße die Gesundheit schädigt. So büßen starke Raucher mit mehr als 10 Zigaretten am Tag durchschnittlich 9,4 Jahre Lebenszeit ein, starke Raucherinnen 7,3 Jahre. Selbst bei vermeintlich moderatem Konsum von maximal 5 Zigaretten täglich ist eine geringere Lebenserwartung von 5 Jahren bei Männern und Frauen zu erwarten. Andere Risikofaktoren sind Über- und Untergewicht, übermäßiger Alkoholkonsum und eine Ernährung mit viel rotem Fleisch. Untergewichtige Männer haben eine geringere Lebenserwartung von 3,5 Jahren und Frauen 2,1 Jahren. Männliche übergewichtige Personen hingegen büßen 3,1 Jahre ein und bei übergewichtigen Frauen sind es 3,2 Jahre. Für Männer und Frauen sind jeweils andere Risikofaktoren bedeutend. So schädigt ein hoher Alkoholkonsum von mehr als vier Drinks am Tag bei Männern nachhaltig, sodass die Lebenserwartung um 3,1 Jahre sinkt. Bei Frauen konnten die Wissenschaftler keinen Zusammenhang feststellen. Der Konsum von mehr als 120 Gramm rotem Fleisch täglich schadet Frauen jedoch stärker als Männern: Um 2,4 Jahre bzw. um 1,4 Jahre sinkt ihre Lebenserwartung.

Impfen als wichtige Vorsorgemaßnahme

Viele Erkrankungen lassen sich durch eine Impfung ausrotten. Für Kinder gibt es einen präzisen Impfplan, der einen guten Schutz gewährleistet. Während der Schulzeit wird der Schutz durch schulärztliche Untersuchungen aufrechterhalten, jedoch lässt er im Erwachsenenalter nach. Als Erwachsener gilt es darauf zu achten, dass der Schutz durch regelmäßige Impfungen weiterhin besteht.

Richtiger Versicherungsschutz für den Fall der Fälle

Auch eine Form der Vorsorge ist der richtige Versicherungsschutz im Falle eines Unfalls. Die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur Unfälle auf dem Weg zur Arbeit oder bei dem Arbeitsplatz ab. Sobald ein kleiner Umweg genommen wird, büßt man den Versicherungsschutz ein. Eine private Unfallversicherung, wie sie der Versicherer CosmosDirekt anbietet, tritt für alle weiteren Unfälle ein. Ihre Leistung reicht von Leistungen bei Invalidität, Todesfall, Unfallrente oder Krankenhaustagegeld während der Genesung. Für seine Gesundheit kann man selbst am meisten tun. Vor allem kombinierte Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen und erhöhter Alkoholkonsum schaden der eigenen Gesundheit in hohem Maße und es gilt, diese Faktoren zu vermeiden. Ein gesunder Lebensstil verbunden mit einem guten Versicherungsschutz bilden die Basis für ein langes Leben.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader