Anzeige:
Anzeige:

News

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder überflüssig?

pixelio.de / I-vista © pixelio.de / I-vista

Eine ausgewogene und durchdachte Ernährung ist für eine gesunde Lebensweise unverzichtbar, leider bringt der Alltagsstress viele unliebsame Gewohnheiten mit sich. Ob Fertigkost oder der energiespendende Schokoriegel zwischendurch – eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen bleibt bei vielen Bundesbürgern auf der Strecke. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Kapseln oder Pulver erscheint als sinnvolle Alternative, die tatsächlich in vielen Situationen zu einer Besserung des Wohlbefindens und einem gesünderen Organismus beiträgt. Auch wenn die Einnahme solcher Mittel eine abgestimmte Ernährung nicht ersetzt, hat die Einnahme solcher Mittel einige Vorteile aufzuweisen.

Anzeige:

Körperliche und psychische Probleme erkennen und gegensteuern

Wie oft diverse Symptome auf einen Mangel an lebenswichtigen Vitaminen oder Mineralstoffen zurückzuführen sind, zeigt das Blutbild eines Patienten. Auch wenn viele Krankheiten und Beschwerden nicht nur eine einzige Ursache besitzen, wirkt die ausreichende Nährstoffversorgung erheblich ins Wohlbefinden ein und begünstigt die Entwicklung diverser Beschwerden. Die meisten Ärzte werden in dieser Situation zu einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten raten, die nicht nur wegen des inneren Schweinehundes problematisch wird. Je nach Lebensführung decken die vorgeschlagenen Lebensmittel nicht mehr den täglichen Energiebedarf oder sind für den dauerhaften Verzehr zu teuer, z. B. Frischfisch.

Wurden Probleme erkannt, die offensichtlich mit fehlenden Vitaminen oder Spurenelementen zusammenhängen, ist eine zusätzliche Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln in den meisten Fällen sinnvoll. Allerdings sollte man sich auf der Einnahme dieser Präparate nicht ausruhen und mit gutem Gewissen die bisherige, ungesunde Essensweise fortsetzen. Verschiedene Lebensmittel können den vorliegenden Mangel begünstigen, gerade das Zusammenspiel von Mineralstoffen erfolgt in einer sehr sensiblen Balance. Eine grundlegende Besserung trifft deshalb oft schon ein, wenn einzelne Lebensmittel durch gesündere ersetzt werden und ein Ergänzungsmittel den Einstieg in die neue Lebensweise erleichtert.

Individuelle Lebensumstände bei der Einnahme berücksichtigen

Selbst wenn bestimmte Mangelerscheinungen bekannt sind und ein Wille zur Besserung gegeben ist, wird dies je nach Lebensweise zum Problem. Ein Klassiker ist die ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin D, das auf natürlichem Wege größtenteils über die Haut durch Sonneneinstrahlung produziert und freigegeben wird. Wer täglich viele Stunden in einem geschlossenen Büro arbeitet oder den Haushalt führt, wird sein Leben nicht komplett umstellen können und wollen. Guten Willen für häufigere Outdoor-Aktivitäten zu zeigen, ist der richtige Vorsatz, wird je nach Mangelsituation jedoch nicht ausreichen und legt die Einnahme eines Ergänzungsmittels nahe.

Was als individueller Faktor bei ärztlichen Behandlungen ebenfalls häufig auf der Strecke bleibt, sind genetische Dispositionen. So muss der Mangel an bestimmten Vitaminen oder Spurenelementen nicht nur auf eine Fehlernährung zurückzuführen sein, vielmehr kann der Körper des Betroffenen den benötigten Lebensbaustein nicht in ausreichendem Umfang selbst produzieren. Die Umstellung der Ernährung und Lebensweise nach vorgeschriebenen Normwerten wirkt zwar in die richtige Richtung, reicht für den Patienten jedoch längst nicht aus. In solchen Situationen ist es selbst bei einer objektiv gesunden Lebensweise eine Überlegung wert, zusätzliche Präparate einzunehmen und gezielt individuelle Schwächen auszugleichen. Ein solcher Faktor ist außerdem ein höheres Lebensalter, in dem sich die Ernährungsgewohnheiten vielfach radikal umstellen und Mangelerscheinungen vorprogrammiert sind, die sich einfach ausgleichen lassen.

Nahrungsergänzungsmittel – nur ein Teil einer gesunden Lebensweise 

In der Theorie ist es möglich, durch die Einnahme verschiedener Mittel das gesamte Spektrum der täglich benötigten Vitamine, Enzyme & Co. abzudecken. Bei der praktischen Umsetzung scheitert ein solches Vorhaben allerdings an vielen Faktoren. Beispielsweise ist es für einzelne Vitamine und Spurenelemente entscheidend, dass diese sukzessive an den Körper abgegeben werden, wie dies über die reguläre Verdauung von Nahrungsmitteln eher als über eine Kapsel erfolgt. Zudem beinhalten Nahrungsmittel weitere Bestandteile wie Proteine, Ballaststoffe oder Kohlenhydrate und Fette als Energieträger, die für einen funktionierenden Organismus genauso benötigt werden. Auf ihre Zufuhr über mehrere Mahlzeiten des Tages hinweg kann nicht verzichtet werden, was die natürliche Verarbeitung vieler Nahrungsbausteine mit sich bringt.

Das generelle Interesse an der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zeigt, dass sich die betroffene Person Gedanken um eine gesunde Lebensweise macht und Änderungen wünscht. Den Faktor Ernährung als Problemfeld zu erkennen und anzugehen, führt jedoch unmittelbar zu zwei weiteren Problemfeldern der westlichen Zivilisation: Mangelhafte Bewegung und Stress. Eine gehobene körperliche Fitness trägt ebenso wie eine entspanntere Lebensweise dazu bei, körperliche und psychische Beschwerden zu lindern oder zu beseitigen. Gerade Stress löst diverse Körperprozesse aus, die primär für Mangelerscheinungen verantwortlich sein können und selbst durch Nahrungsergänzungsmittel nur teilweise auszugleichen sind.

Fazit zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln

Ob probiotische Bakterien, Vitamin-B-haltige Algen oder Mineralkapseln – Präparate dieser Art besitzen eine Wirksamkeit und helfen dem Organismus dabei, die wichtigsten Bestandteile für einen gesunden Stoffwechsel zu erhalten. Bei einem seriösen Anbieter wie Nutrilife-Shop.de bestellt, wird eine regelmäßige Einnahme seinen Beitrag zur Beseitigung körperlicher und seelischer Beschwerden leisten. Als Wundermittel sollten die Präparate jedoch nicht angesehen werden, da sie eine bewusste Lebensweise und wohlüberlegte Ernährung nicht ersetzen. Wie es ihr Name bereits ausdrückt, sind sie als Ergänzung für eine Grundlage zu verstehen, die sich aus vielen gesunden Nahrungsmitteln, körperlicher Bewegung und der Vermeidung von Stress im oftmals so hektischen Alltag zusammensetzen sollte.

Autor: Wissen - Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader