Anzeige:
Anzeige:

News

Erlernen der Blindenschrift aktiviert Sehzentrum

Pixelio.de / Andreas Dengs © Pixelio.de / Andreas Dengs

Beim Aneignen der Blindenschrift Braille wird das Sehzentrum im Gehirn aktiviert. Diesen überraschenden Befund haben polnische Neurowissenschaftler der Jagiellonen-Universität in Krakau http://uj.edu.pl/ vorgelegt, nachdem sie sehenden Probanden die Brailleschrift gelehrt hatten. Die Erwartung, dass die für den Tastsinn zuständige Hirnregion aktiviert wird, bestätigte sich hingegen nicht.

Anzeige:

Flexiblität größer als gedacht

Im Gehirn gibt es verschiedene Regionen, die unterschiedliche Sinne in Gang setzen. Die im biomedizinischen Fachjournal "eLife" publizierten Ergebnisse der polnischen Forscher zeigen, dass das Gehirn auf bestimmten Input, wie etwa die Brailleschrift, flexibler reagiert als gedacht. "Die Schulbiologie sagt uns, dass das Sehzentrum die Sehaufgaben aktiviert und das Tastzentrum die Aufgaben, die mit Berührungen zu tun haben", kommentiert Marcin Szwed, Hauptautor der Studie, das Ergebnis. Die neuen Befunde würden zeigen, dass diese gängige Sicht nicht stimme.

Stattdessen lassen sich neue Verknüpfungen im menschlichen Denkorgan erstellen, wenn Menschen eine komplexe Aufgabe zu bewältigen und dabei genug Zeit zum Lernen haben, verdeutlicht Szwed. Die Flexibilität tritt laut dem Experten auf, weil das Gehirn die angestammten Arbeitsteilungen überwindet und neue Verbindungen schafft, mit denen es seine Leistungsfähigkeit erhöht.

Autor: pressetext.com, 16.03.2016, Lutz Steinbrück

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader