Anzeige:
Anzeige:

News

Lachende Senioren halten sich eher körperlich fit

Rainer Sturm  / pixelio.de © Rainer Sturm / pixelio.de

Lachen ist gerade für ältere Menschen die beste Medizin, wie Forscher des Gerontology Institute at Georgia State http://gerontology.gsu.edu/ermittelt haben. Denn Lachen in Kombination mit leichter körperlicher Aktivität verbessert die psychische Gesundheit von Senioren. Zusätzlich steigern sich Motivation und körperliche Beweglichkeit.

Anzeige:

Regelmäßiger Sport wichtig

Es ist bekannt, dass regelmäßige körperliche Aktivitäten bei älteren Menschen nicht nur die Herzgesundheit verbessern, sondern auch bei der Kontrolle des Gewichts helfen, das Diabetesrisiko senken, die Gesundheit der Knochen erhöhen und auch für die Muskulatur von Vorteil sind. Laut den Centers for Disease Control and Prevention http://cdc.gov/ sollten Menschen über 65 pro Woche mindestens 150 Minuten zum Beispiel rasch gehen oder 75 Minuten joggen. Rund 31 Mio. US-Amerikaner über 50 treiben nicht regelmäßig Sport.

Der leitenden Wissenschaftlerin Celeste Greene zufolge liegt das Übel der Inaktivität oft in der mangelnden Motivation. Diese wiederum ist oft auf die fehlende Freude an regelmäßiger körperlichen Aktivität zurückzuführen. "Wir wollten älteren Menschen dabei helfen, positive Erfahrungen mit Sport zu machen. Daher haben wir ein eigenes Programm entwickelt, das vor allem auf Vergnügen und viel Lachen abzielt", so Greene.

Gruppendynamik wirkt positiv

Das Programm "LaughActive" http://laughactive.com/ kombiniert moderate körperliche Aktivitäten mit bewusstem Lachen. Die Teilnehmer entscheiden sich dafür, dabei zu lachen, auch wenn es dafür gerade keinen Grund gibt. Dieses Lachen führt zu Augenkontakt und spielerischem Verhalten mit anderen Teilnehmern. Damit wird ein echtes Lachen ausgelöst. Den Experten zufolge kann der Körper zwischen diesen beiden Formen des Lachens nicht unterscheiden. Also hat jedes Lachen einen gesundheitlichen Vorteil.

An der Studie nahmen 27 ältere Menschen teil, die alle in Einrichtungen des betreuten Wohnens untergebracht waren. Sechs Wochen lang wurden sie aufgefordert, zwei 45-Minuten-Einheiten von LaughAktive mitzumachen. Alle füllten zudem Fragebögen zu ihren Erfahrungen aus. Ihre psychische Gesundheit und ihre aerobe Ausdauer wurden ebenfalls beurteilt.

Am Ende der sechs Wochen war für 96,2 Prozent der Senioren das Lachen eine Ergänzung zu den sportlichen Aktivitäten. 88,9 Prozent gaben an, dass das Lachen ihnen den Sport nicht nur erleichterte, sondern sie auch dazu brachte, weitermachen zu wollen. Insgesamt verbesserten sich die psychische Gesundheit und aerobe Ausdauer der Teilnehmer deutlich.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader