Anzeige:
Anzeige:

News

Vital und fit in der Diät - so unterstützen Produkte wie Vitalamin beim Abnehmen

Fotolia.com/lassedesignen © Fotolia.com/lassedesignen

Das Wort Diät mag zwar ebenso viele Vokale wie Konsonanten haben und an sich ganz und gar nicht düster oder Furcht einflößend klingen, dennoch bedeutet es für die meisten Menschen eine Qual. In ihm schwingen Entbehrungen, Verzicht, Hunger und körperliche Niedergeschlagenheit mit. Immerhin fühlen sich nur wenige Abnehmwillige während einer Diät wirklich wohl, die meisten leiden an ihrem Hunger und fragen sich jeden Tag aufs Neue, warum sie sich überhaupt der Qual stellen. Sind es einige Kilo weniger auf der Waage tatsächlich wert, schon früh morgens auf das Lieblingsfrühstück zu verzichten und etliche Essensangebote auszuschlagen? Eine Abnehmkur muss jedoch kein quälendes Erlebnis sein, ganz im Gegenteil, eine Diät kann Freude machen. Mit den richtigen Hilfsmitteln, beispielsweise der Nahrungsergänzung Vitalamin, einem guten Konzept und einer korrekten Ernährungsumstellung verschwinden die überschüssigen Kilos, die gute Laune und Vitalität bleiben hingegen erhalten. Dieser Artikel verrät, wie es geht.

Anzeige:

Was ist Vitalamin?

Hinter dem Namen Vitalamin verbirgt sich ein Nahrungsergänzungsmittel, welches unterstützend während einer Diät und einige Zeit im Anschluss eingenommen wird. Anders als andere Diätprodukte ersetzt das Mittel keine Mahlzeiten und gaukelt dem Körper auch nicht vor, dass der Magen gut gefüllt ist. Es wird keinesfalls anstelle von richtigen Mahlzeiten genutzt. Es ist kein Wundermittel, das die Pfunde purzeln lässt, doch hilft es, eine Diät durchzuhalten, da es die Nachwehen von Ernährungsumstellungen und einer verringerten Kalorienzufuhr ausbalanciert. Vitalamin setzt an der Stelle an, die viele Diätende als größten Nachteil einer Diät empfinden: der Vitalität. Durch die geänderte - oder gar stark reduzierte - Nahrungsaufnahme während des Abnehmprozesses muss sich der Körper nicht nur umstellen, sondern häufig mit wesentlich weniger Kalorien und Nährstoffen auskommen. Mit einem Mal stehen ihm weniger Mittel zur Verfügung, aus denen er Energie bereitstellen kann, sodass sich Abnehmwillige abgeschlagen, müde und erschöpft fühlen. Vitalamin setzt hier ein und gleicht die Nebenwirkungen aus. Zusätzlich unterstützt das Produkt den Stoffwechsel und sorgt dafür, dass der Körper mehr Energie verbraucht. Hierdurch wird das Abnehmen wirkungsvoll unterstützt, da durch den erhöhten Energieverbrauch weniger Fette eingelagert werden können oder auch auf bereits eingelagerte Fettpolster zurückgegriffen wird. Grundsätzlich baut Vitalamin auf drei Säulen auf:

  • Vitalität - wird Vitalamin morgens eingenommen, erhält der Körper zusätzlich Koffein und Guarara - beides Inhaltsstoffe, die der Müdigkeit vorbeugen und Diätende vital durch den Tag begleiten.
  • Nahrungsergänzung - durch die Inhaltsstoffe des Produkts ist es möglich, die Kalorienaufnahme zu verringern, ohne an Abgeschlagenheit zu leiden. Die Kapseln enthalten wichtige Vitalstoffe, sodass es dem Körper an nichts fehlt.
  • Stoffwechsel - durch den Inhaltsstoff L-Arginin wird der Stoffwechsel gesteigert. Der Körper verbraucht automatisch mehr Energie, was deutliche Auswirkungen auf den Erfolg einer Diät hat.

Wie wirkt sich die Ankurbelung des Stoffwechsels aus?

Jeder kennt sie - und beneidet sie. Diese Menschen, die offenkundig alles und in Massen essen können, ohne dass sich auch nur ein Gramm zusätzlich auf der Waage zeigt. Den Glücklichen ist zumeist eines zu eigen: Sie besitzen einen Stoffwechsel, der schnell arbeitet und im Nu die aufgenommenen Kalorien verbrennt. Wer nicht mit diesem zuträglichen Stoffwechsel gesegnet ist, muss aber längst nicht verzagen und mit jedem Gang zum Kühlschrank hadern. Es ist nämlich durchaus möglich, den eigenen Stoffwechsel auf Trab zu bringen. Die Effekte sind deutlich:

  • Bessere Umwandlung - über die Nahrung nehmen wir Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette auf, alles Stoffe, aus denen der Stoffwechsel Energie zieht. Durch einen beschleunigten Stoffwechsel kann der Körper also mehr Energie ziehen.
  • Abnehmen - ein schnellerer Stoffwechsel verhindert, dass die aufgenommenen Stoffe schlichtweg in den Fettzellen eingelagert werden - und sich als zusätzliches Gewicht auf der Waage zeigen.

Um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen, selbst wenn dieser eigentlich eher träge ist, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zuallererst steht hier natürlich die Ernährung. Wer dauerhaft und langfristig abnehmen will, - und verhindern möchte, dass das Gewicht doppelt und dreifach wieder auf die Rippen kommt - muss seine Ernährung umstellen. Etliche Lebensmittel gelten als wahre Stoffwechselraketen und lassen sich hervorragend in den neuen Speiseplan integrieren:

  • Haferflocken - sie bieten nicht nur ein schnelles Frühstück und mit Milch einen guten Start in den Tag, sondern geben dem Körper wichtige Nährstoffe und Vitamine. Auf Dauer gesehen helfen sie sogar, den Cholesterinspiegel zu senken.
  • Grüner Tee - ausreichend trinken ist während einer Diät wichtig. Durch die Flüssigkeit verringert sich das Hungergefühl und es wird verhindert, dass der Körper austrocknet. Wer seinem Stoffwechsel etwas Gutes tun möchte und in Schwung bleiben will, sollte zum grünen Tee greifen. Er kurbelt den Stoffwechsel so richtig an, hat keinerlei Kalorien, dafür aber eine Menge Vitamine.
  • Eier - Eier schenken dem Körper Eiweiß und somit eine Voraussetzung für einen funktionierenden Stoffwechsel. Gerade das Eiklar ist wertvoll. Übrigens helfen Eier auch dabei, Muskelmasse aufzubauen.
  • Avocados - Obst ist die Süßigkeit, die keine Diät verbietet. Avocados unterstützen zugleich den Stoffwechsel, kurbeln ihn an, schenken dem Körper Vitamine und wirken sich gut auf den Cholesterinspiegel aus.
  • Ingwer - die Ingwerwurzel ist ungemein gesund, stärkt die Abwehrkräfte und ist bestens dazu geeignet, den Stoffwechsel auf Schwung zu bringen.

Wie lässt sich eine Diät gut durchhalten?

Eine Diät bedeutet, in gewissen Maßen, durchaus immer Verzicht. Die Frage ist nur, wie deutlich der Verzicht auffällt. Wer beispielsweise täglich viele kleine Mahlzeiten zu sich nimmt und bereits beim Frühstück auf eine solide Grundlage achtet, kann dem gefürchteten Hunger bestens entgehen. Grundsätzlich sollte gerade bei einer Diät viel getrunken werden. Der Magen ist nun nicht leer und das Hungergefühl bleibt aus.

Gleichfalls sorgt Sport für eine bessere Laune beim Abnehmen. Durch die Bewegung und Anstrengung wird Energie verbrannt, was sich positiv auf den Gewichtsverlust und die Umwandlung von Fett zu Muskeln auswirkt. Doch schüttet der Körper gleich Endorphine aus, die wiederum die Laune deutlich anheben. Gibt es ein besseres Gefühl, als das Wissen, ein anstrengendes Training durchgehalten zu haben?

Fazit - Diäten sind keine Folter

Wer eine Diät richtig angeht, zu geeigneten Hilfsmitteln greift und nicht schlichtweg hungert, kann beim Abnehmen sogar Freude empfinden. Dennoch geht es nicht ohne eine vollständige und dauerhafte Ernährungsumstellung und auf Sport sollten Diätende niemals verzichten.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader