Anzeige:
Anzeige:

News

Die Vor- und Nachteile des E-Zigaretten-Konsums

pixabay.com/rolandmey © pixabay.com/rolandmey

E-Zigaretten sind heute sprichwörtlich in aller Munde. Waren es früher noch die klassischen Zigaretten, die die Luft verpesteten, so können heute vielerorts erfrischende Gerüche, z. B. von tropischen Früchten, wahrgenommen werden. Es sind die sogenannten Liquids, die das Dampfen von E-Zigaretten zum Genuss machen sollen. Doch ist das alles Gold, was glänzt? Die Vor- und Nachteile des E-Zigaretten-Konsums.

Anzeige:

Vorteile von E-Zigaretten

Der Hauptgrund für das Dampfen von E-Zigaretten ist nachvollziehbar: Die meisten Menschen erhoffen sich dadurch eine gesündere Alternative zum klassischen Tabak-Konsum. Schließlich wird bei E-Zigaretten Flüssigkeit verdampft und kein Tabak verbrannt. Die Flüssigkeit, das sogenannte Liquid, besteht aus Nikotin, Aroma und einer Trägerflüssigkeit. Giftstoffe wie Teer und Kohlenmonoxid, die im Tabak enthalten sind, sind in Liquids also nicht enthalten. Die Menge an Nikotin kann übrigens frei gewählt werden – ein weiterer Vorteil, wenn es darum geht, sich von der Sucht zu befreien.

  • Vorteile von Liquids gegenüber Tabak:
  • Keine Verbrennung von Tabak, sondern Verdampfung von Wasser
  • Nicht so viele Giftstoffe wie beim Tabak-Konsum
  • Menge an Nikotin frei wählbar

Darüber hinaus berichten viele ehemalige Raucher von gesundheitlichen Verbesserungen, die sich mit dem Umstieg auf E-Zigaretten eingestellt haben. Zum Beispiel: verbesserter Atem, erhöhtes Energieniveau und deutlich weniger Husten. Die Umwelt profitiert ebenfalls davon, weil der Wasserdampf weniger störend ist, als der muffige Zigaretten-Geruch.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist übrigens der finanzielle Aspekt. Die Investition in eine E-Zigarette ist mit einmaligen Kosten verbunden und das Liquid ist deutlich günstiger, als der Kauf klassischer Zigaretten. E-Zigaretten und E-Liquid-Shops wie better-smoke.de halten ein großes Sortiment an hochwertigen und preisgünstigen Produkten bereit. E-Zigaretten schonen also spürbar den Geldbeutel, was für den ein oder anderen sicherlich ebenfalls ein Grund ist, mit dem Tabak-Konsum aufzuhören.

Nachteile von E-Zigaretten

Wo es Vorteile gibt, gibt es auch Nachteile. E-Zigaretten sind selbstverständlich nicht als gesund zu bezeichnen, denn auch diese Form des Rauchens bzw. Dampfens birgt ihre gesundheitlichen Risiken in sich. Die Risiken sind sicherlich geringer als beim Zigaretten-Konsum, allerdings trotzdem nicht unbeachtlich. Zudem sind die Auswirkungen des E-Zigaretten-Konsums noch nicht sonderlich erforscht, was ein wesentlicher Nachteil ist. Es gibt eben noch keine Langzeitstudien, die über die tatsächlichen Nebenwirkungen und möglichen Folgeschäden des Dampfens aufklären könnten. Vor allem die Verwendung von Propylenglycol und Glycerin in den Liquids ist umstritten. Zwar sind diese beiden Zusätze ganz geläufige Lebensmittelzusatzstoffe, aber die möglichen Risiken der Mengen, wie sie von E-Zigaretten-Konsumenten eingenommen werden, sind noch nicht bekannt.

Fazit

Klar ist, dass alle, die eine gesündere Alternative zum klassischen Rauchen suchen, mit E-Zigaretten gut beraten sind. Die Risiken des Dampfens dürften mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich geringer sein, als die Risiken des Rauchens. Nicht selten ist es so, dass Konsumenten durch den Umstieg auf E-Zigaretten mittelfristig ganz mit dem Rauchen bzw. Dampfen aufhören konnten. Das ist selbstverständlich der beste Weg, um gesundheitlich fit zu bleiben.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader