Anzeige:
Anzeige:
News

Gesund abnehmen im Sommer

pixabay.com/RitaE © pixabay.com/RitaE

Gesund abnehmen im Sommer

Der Sommer ist eine wunderbare Zeit: Die Sonne scheint, man verbringt viel mehr Zeit draußen, ist vitaler und aktiver, die Kleidung ist bunter und fröhlicher und die Menschen grundsätzlich besser gelaunt. Dennoch fühlen sich einige Menschen unwohl in ihrer Haut. Eigentlich wollte man bis zum Sommer abgenommen haben, in das schicke Kleid passen, welches bereits seit Jahren untätig im Schrank hängt, kurze Shorts anziehen und etwas mehr Haut zeigen. Leider wurde es wieder nichts aus den guten Vorsätzen zum Neujahr und das Wohlbefinden sowie die Traumfigur sind wieder Worte, die frustrierend sind und sehr weit weg zu sein scheinen.

Anzeige:

Fehlendes Wohlbefinden schlägt auf die Psyche

Wer sich dauerhaft nicht wohlfühlt, befindet sich chronisch in einem Stressmodus, welcher für die Gesundheit langfristig schädlich ist. Deswegen ist das Thema Selbstliebe auch immer mehr ein Begriff, Bodyshaming soll der Vergangenheit angehören und jeder Mensch so sein dürfen, wie er möchte. Ob jemand gern schlank ist, ist eine individuelle Entscheidung und auch nicht jede Person kann ohne weiteres Größe 36 tragen. Der erste Schritt zum Wohlbefinden ist also die Akzeptanz und die Liebe, die in der Grundeinstellung sich verankern sollten. Das bedeutet nicht, man solle nicht abnehmen und den Körper so lassen wie er ist. Ein normales Körpergewicht ist gesundheitsfördernd und wichtig, denn mit massiven Unter- bzw. Übergewicht kommen viele Gesundheitsprobleme hinzu. Starkes Übergewicht ist ein Risiko für vielerlei Erkrankungen wie Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall. Die psychische Stabilität ist aber ein Grundbaustein, auf dem Gesundheit sich erst entwickeln kann: Und dazu gehört ebenso die Körperform, die man sich wünscht und in der man sich noch wohler fühlt.

Abnehmen ist eine Sommersache

Viele Menschen haben es sich zum Ziel gemacht, zum Sommer abzunehmen. Dabei ist es besonders in den kalten Jahreszeiten besonders schwierig, die notwendige Motivation und Energie aufzubringen. Der Sommer eignet sich dagegen großartig, um gesund zu essen und Sport zu machen.

So kann man die sommerlichen Aktivitäten in den Abnehmplan integrieren:

  • Viel spazieren gehen oder Radfahren: Ein Picknick schmeckt noch viel besser nach einer ausgiebigen Wanderung, das Essen verwertet sich schneller und unterwegs kann man nur das essen, was man auch mitgenommen hat. Zuhause kann man jederzeit den Kühlschrank plündern. Tolle Picknickkörbe kann man kreativ zusammenstellen oder gar selbst machen. Leckere und gesunde Rezepte sind besser, als Fertigspeisen aus dem Supermarktregal.

Quelle: (CC0-Lizenz) / pixabay.com/PixelwunderByRebecca

  • Beim Grillen kann man ebenso mit einem guten Gewissen mitessen. Dabei sind fettige Bratwürste nicht unbedingt das Mittel der Wahl, aber mittlerweile gibt es viele tolle Alternativen. Gemüsespieße, Geflügel, Pilze, mageres Rinderfleisch sowie Mais oder Kartoffeln sind tolle Alternativen. Ebenso kann man sich auch mal ein leckeres Biosteak gönnen. Hochwertige Grills, die indirektes Grillen erlauben, ermöglichen eine schonende und gleichmäßige Erwärmung der Speisen. Auch Salate zum Grillen sollten nicht unbedingt hauptsächlich aus Mayonnaise bestehen und den Ursprung in Plastikdosen aus dem kühlregal haben. Alternativ zu den kartoffel- und Nudelsalaten eignet sich z. B. ein leckerer Couscous-Salat mit grünem Spargel.
  • Mit Hundefreunden Gassi gehen ist ein toller Zeitvertreib. Statt einem Plausch im Kaffee bei einem Stück Kuchen kann man wunderbar Hundebesitzer zu einer ausgiebigen Gassi-Runde im Wald begleiten und den Umgang mit der Natur und dem Tier genießen.
  • Sommerliche Aktivitäten sind für den Körper eine wahre Herausforderung! Ob Kanufahren, schwimmen, reiten, joggen oder Konzerte besuchen: Alles, was den Menschen bewegt, Freude bereitet und Vitalität fördert, ist gut und hilft auf dem Weg zu Wohlbefinden und der Traumfigur.
  • Zu guter Letzt ist ein aktiver sommerlicher Urlaub am Campingplatz oder in einem Haus am See eine gute Wahl: Ob mit Kindern, Partner oder Hund, alles, was zur Aktivität motiviert ist gut. Selbst kochen ist hier das Mittel der Wahl, Hotelessen ist meist eher weniger gesund und enthält viele leere Kalorien.

Ein Tipp: Mit Verzicht nimmt man kaum dauerhaft ab. Ein gesundes Kaloriendefizit ist das Mittel der Wahl, dabei darf alles gegessen und getrunken werden, solange man seinen eigenen Tagesbedarf nicht überschreitet. Mit der richtigen Kalorienanzahl steigt man fast schon unbemerkt auf gesündere und frischere Lebensmittel um und das Abnehmen funktioniert ohne große Mühen.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader