Anzeige:
Anzeige:
News

Lichttherapie möglicherweise wirkungsvolles Mittel gegen Depressionen

123rf.com/ imagesbykenny © 123rf.com/ imagesbykenny

Die Wirksamkeit von Lichttherapie bei saisonal abhängigen Stimmungsstörungen (SAD, „Winterdepression“) wurde bereits in mehreren wissenschaftlichen Studien angedeutet. In zahlreichen klinischen Studien konnten hier laut einer Veröffentlichung des Ärzteblatts bei konsequenter Durchführung in 60 bis 90 Prozent aller Fälle messbare Ergebnisse erzielt werden. Die Wirkung sei dabei „vor allem auf die Synchronisierung des Tag-Nacht-Rhythmus zurückgeführt [werden].“

Anzeige:

Eine andere Publikation in AMA Psychiatry (2015; doi: 10.1001/jamapsychiatry.2015.2235) hat nun ergeben, dass Lichttherapie auch bei nicht saisonal abhängigen Depressionen wirksam sein könnte. In der zitieren Publikation wird sogar angedeutet, dass die Lichttherapie sogar effektiver sein könnte als die ausschließliche Behandlung mit Medikamente.

Tageslichtlampen sollten mindestens 10.000 Lux besitzen

Für eine Lichttherapie empfehlen sich Geräte mit einer Helligkeit von mindestens 10.000 Lux, was dem zwanzigfachen Wert herkömmlicher Innenbeleuchtung entspricht. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass die Behandlung auch mit herkömmlichen Leuchtmitteln effektiv ist. Die Behandlung mit Tageslichtlampen mit weniger als 10.000 Lux ist laut der zitierten Studien zwar wohl möglich, jedoch erhöhe sich hierdurch auch die Dauer einer einzelnen Anwendung.

Den Studien kann ferner entnommen werden, dass eine Anwendungsdauer von rund 20 bis 30 Minuten am Morgen sinnvoll sei. Sollte sich kein positiver Effekt einstellen, so kann die tägliche Therapie stufenweise auf bis zu 60 Minuten verlängert werden bis der gewünschte Effekt eintritt.

Vorsicht bei phototoxischen Medikamente

Vorsicht geboten ist hingegen bei phototoxischen Medikamenten in Verbindung mit Lichttherapie. Sollten Sie derzeit Medikamente einnehmen, sollten Sie deren Beipackzettel genau lesen und sicherstellen, dass in Verbindung mit Sonnenlicht keine Nebeneffekte zu erwarten sind. Besonders oft betroffen sind hier beispielsweise bestimmte Antibiotika sowie Akne-Medikamente. Sprechen Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt um sichergehen zu können, dass Sie die Lichttherapie ohne Gefahr durchführen können.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader