News

Wie das Dusch-WC bei Hämorrhoiden Linderung verschafft

Calmwaters.de © Calmwaters.de

Hämorrhoiden – ein gängiges Problem

Hämorrhoiden formen ein Problem, über das nur ungern gesprochen wird. Dabei gehören die kleinen Schwellkörper der Schleimhaut des Enddarms zu jedem Menschen dazu. Sie unterstützen den Schließmuskel des Afters und helfen, dass er auch unter Belastung verschlossen bleibt. Problematisch wird es erst, wenn sich das Blut in den Venen staut und die Hämorrhoiden sich vergrößern. Jucken, Brennen und Nässen sind bekannte Symptome, welche den Toilettengang äußerst schmerzhaft gestalten. Gerade in Verbindung mit dem kratzigen WC-Papier oder den mit Chemie behafteten Feuchttüchern nehmen die Beschwerden oft zu. Im schlimmsten Fall zieren hellrote Blutflecken das Papier. Abhilfe schafft das moderne Dusch-WC, das den Po sanft mit Wasser reinigt.

Sanfte Reinigung mit Wasser

Als Kombination aus Toilette und Bidet reinigt ein Dusch-WC mit klarem Wasser, ohne das kratziges Toilettenpapier zum Einsatz kommt. Auf Knopfdruck fährt ein Duscharm aus dem Inneren der Keramik und reinigt die empfindliche Haut rückstandslos, ohne die Haut zu reizen. Klopapier hingegen fühlt sich eher rau an, sodass sich das Abwischen bei vergrößerten Hämorrhoiden als überaus schmerzhaft erweist. Eine Reinigung mit Wasser ist jedoch selbst bei einem Darmleiden überaus wohltuend.

Gesundheitsvorteile des Dusch-WCs

Wasser reinigt nicht nur sanft, es ist auch viel gründlicher als feste Stoffe wie Papier. Denn das warme Wasser ist so flexibel, dass es mühelos zwischen die Fältchen gelangt und alle Rückstände entfernt – ohne die Haut zu reizen. Infektionen oder juckende Entzündungen, welche durch mangelnde Hygiene entstehen, gehören mit der modischen Toilette der Vergangenheit an. Gerade bei blutigen Verletzungen durch Hämorrhoiden oder bei gereizter Haut durch Durchfallerkrankungen verschafft der Wasserstrahl schnell Linderung. Ebenso eignet sich das Washlet prima für Allergiker, da bei der Reinigung ausschließlich pures Wasser ohne Chemikalien zum Einsatz kommt.

Wie funktioniert das Dusch-WC?

In der Benutzung unterscheidet sich das Dusch-WC nur zum Teil von herkömmlichen Toiletten. Wie gewohnt setzen Sie sich auf das WC und verrichten Ihr Geschäft. Doch anstatt nach dem Klopapier zu greifen, drücke Sie auf einer Fernbedienung einen kleinen Knopf. Schon fährt ein Duscharm aus, der mithilfe eines Duschstrahls den Po säubert. Je nach Modell besitzt das Washlet noch eine Lady-Dusche für den Intimbereich der Frau. Abschließend trocknet ein kleiner Warmluftföhn den Bereich. Und damit das Putzen der Toilette ebenfalls leicht bleibt, reinigt sich der Duschstrahl von selbst. Als spülrandloses WC in Kombination mit einem abnehmbaren Toilettendeckel erweisen sich auch Keramik und WC-Sitz als pflegeleicht.

Alternativen

Die technische Raffinesse des Dusch-WCs schlägt sich im Preis nieder, so kosten Komplettmodelle aus WC-Becken und Sitz ab 1.000 Euro. Günstiger wird es mit dem Dusch-WC-Aufsatz, einer WC-Brille mit Duschfunktion. Sie bietet den gleichen Komfort wie die Komplettvariante, ist jedoch bereits ab 150 Euro erhältlich und passt auf alle handelsüblichen Toiletten. Egal welches Modell Sie wählen, mit der fortschrittlichen Toilette gestaltet sich der Toilettengang gleich viel angenehmer. Außerdem gehört das Washlet zu den sogenannten Hilfsmitteln, sodass die Krankenkasse bei medizinischer Notwendigkeit einen Teil der Anschaffungskosten erstattet.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader