Anzeige:
Anzeige:
News

Diese Top 3 Nahrungsergänzungen sollten Sie kennen

pixabay.com/greekfood-tamystika © pixabay.com/greekfood-tamystika

Allein auf der Grundlage der normalen Ernährung sind viele im Alltag nur schwerlich in der Lage, den Nährstoffbedarf des Körpers abzudecken. Aus diesem Grund verdienen einige Nahrungsergänzungen zurecht die große Rolle, die ihnen aktuell zugeschrieben wird. Entscheidend bleibt dabei die Frage, welche Ergänzungen eingesetzt werden und welche individuelle Situation vorliegt.

Anzeige:

Wertvolles Omega-3

Inzwischen weiß die Medizin um die große Bedeutung der Omega-3-Fettsäuren. Da sie allein in Fischprodukten oder Leinöl in ausreichender Menge vorkommen, verfügen viele Menschen über einem Mangel. Dabei werden ihnen zahlreiche positive gesundheitliche Eigenschaften zugeschrieben, auf die niemand verzichten kann. Einerseits regen sie die Produktion des gesunden HDL-Cholesterins an, welches effektiv gegen Ablagerungen in den Arterien des Körpers vorgeht. Auch positive Effekte auf das Immunsystem konnten inzwischen nachgewiesen werden. Entscheidend ist zudem die Qualität des Produkts, welches für die Omega-3-Ergänzung eingesetzt wird. Besonders hochwertige Angebote hält der Online Shop für Nahrungsergänzungsmittel von ihlevital.de bereit.

Eiweiß für den Körper

Nicht nur bei Sportlern kommt einer ausreichenden Zufuhr von Eiweiß eine große Bedeutung zu. Einerseits handelt es sich um einen essentiellen Bestandteil der Muskulatur, der nicht nur beim Aufbau, sondern auch beim Erhalt eine zentrale Rolle spielt. Weiterhin hilft eine ausreichende Eiweißzufuhr dabei, das eigene Wunschgewicht zu erreichen und zu halten. Grundsätzlich geschieht dies durch den starken Sättigungseffekt, den die Proteine mit sich bringen. So lassen sich größere Zeitspannen zwischen einzelnen Mahlzeiten überbrücken, wodurch die Zahl der aufgenommenen Gesamtkalorien sinkt. Auf der anderen Seite kann der Körper Eiweiß weniger effektiv verbrennen, als Fette oder Kohlenhydrate. Folglich wird die aufgenommene Energie langfristig genutzt. Wer den eigenen Speiseplan nicht auf Milchprodukte, Fleisch und Eier umstellen möchte, findet in der Nahrungsergänzung zahlreiche Alternativen, die eine wertvolle Unterstützung darstellen.

Vitamin D

Im Sommer stellt die Versorgung unseres Körpers mit Vitamin D in der Regel kein Problem dar. Es handelt sich um das einzige Vitamin, welches vom Organismus selbst synthetisiert werden kann, wofür einzig einige Sonnenstrahlen auf der Haut notwendig sind. In den langen Wintermonaten fällt es dagegen vielen Menschen schwer, genügend Vitamin D aufzunehmen, welches allein in Pilzen in nennenswerter Form vorhanden ist. Aus diesem Grund kann es auch im Sinne des eigenen Immunsystems förderlich sein, das Vitamin zu supplementieren. Schon vielfach wurde ein Effekt der Belebung festgestellt, der ebenfalls mit dem Vitamin D in Verbindung stehen soll. Eine kleine Kapsel pro Tag reicht aus, um den wichtigen Vitaminhaushalt auch in den dunklen Wintermonaten zu decken. Keineswegs sollte dem Vitamin dabei die Rolle des unfehlbaren Allheilmittels zugeschrieben werden.

Die sinnvolle Ergänzung

Obwohl es sich zweifellos um wichtige Nahrungsergänzungen handelt, bleibt in jedem Fall die Frage des individuellen Werts zu stellen. Je nach dem, welche Struktur hinsichtlich des Speiseplans vorliegt, werden hierbei unterschiedliche Prioritäten gesetzt. Wichtig ist aus diesem Grund, sich im Vorfeld selbst ein Bild von den persönlichen Defiziten zu machen. Erst im Anschluss ist es möglich, eine Auswahl der entsprechenden Supplements zu treffen. Die größte Wirkung entfalten diese natürlich auf der Basis einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Zunächst sollte also an dieser Stellschraube gedreht werden, um die gewünschte Versorgung des Körpers zukünftig im vollen Umfang gewährleisten zu können.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader