Anzeige:
Anzeige:
News

Mit Kneipp jetzt Grippe vorbeugen

Jetzt, mitten im Sommer, ist die beste Zeit da, um sich für den Winter abzuhärten.

Anzeige:
Dies hat schon Pfarrer Kneipp vor 150 Jahren gesagt, und dies haben jetzt Mediziner des Universitätsklinikums Jena wissenschaftlich bewiesen.
Und zwar zeigt eine Doktorarbeit, dass mit der Anwendung kalter Kneippscher Obergüsse die Infektanfälligkeit signifikant gesenkt werden kann, also ein nachweisbarer Abhärtungseffekt erreicht wird.

„Mit dieser Studie konnten wir stichhaltig belegen, dass die altbekannten Kneippschen Güsse ganz effektiv dazu beitragen, die Anfälligkeit gegenüber Infekten, also Erkältungen und Grippe, zu senken“, erläutert Prof. Christine Uhlemann, die die Promotion von Katrin Goedsche am Institut für Physiotherapie des UKJ zusammen mit dem Pneumologen Prof. Kroegel betreut hat.

Untersucht wurde dabei über mehrere Monate hinweg die Wirkungsweise der sogenannten Kneippschen Obergüsse auf das Immunsystem von Patienten mit chronischer Bronchitis. Die Betroffenen leiden als Folge der eingeschränkten Lungenfunktion unter häufigen Infekten, die die Krankheit verschlechtern, und müssen diese mit einer Vielzahl oft starker Medikamente bekämpfen.

Für die Studie haben die Patienten über 10 Wochen dreimal wöchentlich kalte Güsse und zweimal wöchentlich kalte Waschungen des Oberkörpers durchgeführt. In Voruntersuchungen und einer nach drei Monaten durchgeführten Nachuntersuchung wurde dann die Reaktion des Immunsystems auf die Kaltwasser-Anwendungen geprüft.

Das Ergebnis zeigte klar: Die Häufigkeit der Infekte sank durch die regelmäßigen Wasseranwendungen. Zudem stieg die Zahl der Lymphozyten im Blut der Probanden um 13 Prozent, sodass auch die zelluläre Immunabwehr nachweisbar gesteigert werden konnte.

„Wir können damit zeigen, dass sich durch regelmäßige Kaltwasser-Güsse über einen langen Zeitraum die Anfälligkeit für Atemwegsinfekte wirksam senken lässt“, resümiert Prof. Uhlemann. „Das ist nicht nur für die untersuchte Gruppe von Patienten mit chronischer Bronchitis von Bedeutung, sondern für alle Menschen mit einer Neigung zu häufigen Infekten.“

Allerdings habe sich auch gezeigt, dass der Effekt nur bei regelmäßiger Anwendung und erst nach einiger Zeit einsetzt. Uhlemann: „Daraus folgt, wer die Schnupfen-Saison im Herbst unbeschadet überstehen will, muss jetzt mit der Kaltwasser-Abhärtung beginnen.“ Autor: Helena Reinhardt, Beatrice Wagner; Stand: 05.08.2005

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader