Anzeige:
Anzeige:
News

Ruhiger Kinderschlaf fördert Konzentration

Das Verhalten von Kindern während des Tages wird auch von der Schlafqualität beeinflusst: So sind kleine Schnarcher eher quirlig und tendenziell hyperaktiv und unkonzentriert als gute Schläfer! Dies zeigte eine neue Studie der Universität Michigan/USA.
Guten ruhigen Schlaf von Kindern kann man auch fördern. Dazu äußert sich auch Herr Professor Ekkehart Paditz, Leiter des Kinderschlaflabors der Uni Dresden: Die Kleinen sollte man erst dann schlafen legen, wenn sie müde sind. Tabu ist, sie als Strafe oder unversöhnt ins Bett zu schicken. Auch die bekannten und sehr beliebten positiven Einschlafrituale, wie z. B. Gedichte oder Geschichten vorlesen, beruhigen. Fernsehen dagegen wühlt auf.

Anzeige:

Auf diese Weise lässt sich vielleicht die eine oder andere (vorschnelle) Diagnose von ADHS, dem sogenannten Zappelphilipp vermeiden.

Autor: Dr. med. Günter Gerhardt; Stand: 21.10.2005

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader