Anzeige:
Anzeige:
News

Schutz vor HIV mit einem Vaginalgel?

Eine Nachricht aus New York lässt bezüglich HIV-Infektionen aufhorchen. Dort wurde in Versuchen mit Affen ein Vaginalgel eingesetzt mit drei Wirkstoffen zum Schutz vor einer Infektion mit HIV.
Diese Substanzen im Vaginalgel verhindern, dass sich der Aidserreger an bestimmten Rezeptoren andockt, auf den so genannten T- Lymphozyten des Abwehrsystems.

Anzeige:
Diese Blockade wird zum einen erreicht, indem Rezeptoren auf den Zellen gehemmt werden, zum anderen durch Bindung an einen maßgeblichen Rezeptor auf dem Virus selbst. Das Gel schützt sie selbst dann, wenn es 6 Stunden vor der Infektion verabreicht wurde.

Ein Aidsforscher aus New York berichtete, dass 40 von 51 Affen geschützt waren, wenn ihnen das Gel eine halbe Stunde vor der Infektion verabreicht wurde. In der Kontrollgruppe ohne Gel infizierten sich alle 9 Tiere. Autor: Dr. med. Günter Gerhardt; Quelle: Ärztezeitung vom Mittwoch 02.11.2005

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader