Anzeige:
Anzeige:
News

Nicht nur die Haut ändert sich, die Gesichtsknochen auch

Jahrelang hat man einen prominenten Menschen immer wieder in der Zeitung und im TV gesehen. Jetzt ist er im Ruhestand, man verliert ihn aus den Augen und sieht das Bild erst wieder bei der Todesnachricht.
Wenn es sich bei diesem Bild wirklich um ein aktuelles handelt, muss man oft zweimal hinschauen, so hat sich die- oder derjenige verändert. Dieses Phänomen kann man immer wieder beobachten.

Anzeige:
Bislang hat man für die rapide Veränderung immer die Gesichtshaut verantwortlich gemacht, die an Geschmeidigkeit verliert und so Falten entstehen. Jetzt haben aber amerikanische Chirurgen festgestellt, dass sich auch die Gesichtsknochen bei älteren Menschen verändern. Mit Hilfe von computertomografischen Aufnahmen konnte man nachweisen, dass Stirnbein, Oberkiefer und Teile des Nasenbeins an Volumen verlieren. Diese Veränderungen beginnen bei Frauen wohl schon im Alter zwischen 25 und 45, während sie bei Männern erst ab 45 bis 65 Jahren auftreten. Autor: Dr. med. Günter Gerhardt

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader