News

Katze für Katzenhaarallergiker

Wer eine Katzenhaar-Allergie hat, ist nicht zu beneiden. Oft genügt der geringste Kontakt zu einem Tier und es bilden sich heuschnupfenähnliche Symptome, die den ganzen Körper in Mitleidenschaft ziehen, wie geschwollene Augen, Atembeschwerden und Hautausschläge. Aber vielleicht ist das Vergangenheit, zumindest für gutbetuchte Menschen?
Es ist nämlich amerikanischen Forschern gelungen, eine erste „hypoallergene Katze“ zu züchten. Eine solche Katze ruft beim Menschen keine allergischen Reaktionen hervor. Durch ein besonderes Verfahren, so berichtet die Ärzte Zeitung, sei es bei der Zucht der Tiere gelungen, die verantwortlichen Katzenallergene zu eliminieren.

Die Stoffe, die die Allergie auslösen, wurden also „einfach“ aus dem Tier herausgezüchtet. In der Folge kommt es dann beim Umgang mit diesen Tieren nicht zu den typischen Beschwerden.

Schon zu Beginn des nächsten Jahres sollen die ersten Züchtungen dieser besonderen Katzenart auf dem Markt zu finden sein. Allerdings: Rund 4.000 Dollar wird man für eine solche Katze wohl bezahlen müssen. Die Züchter rechnen trotz der stolzen Summe mit einer riesigen Nachfrage. Deshalb soll diese Allergikerkatze auch der Auftakt einer ganzen Reihe von sogenannten „Lifestyle-Haustieren“ sein. Autor: Dr. Beatrice Wagner; Quelle: Ärzte Zeitung, 09.06.2006; Stand: 27.06.2006

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader