Anzeige:
Anzeige:
News

Weshalb Mücken manchmal die Fliege machen

Manche Menschen werden von Mücken geradezu umschwärmt, während andere Menschen weitgehend Ruhe vor ihnen haben. Lange Zeit glaubte man, es sei das Blut, dessen Zusammensetzung auf Mücken mehr oder weniger anziehend wirkt. Jetzt aber haben britische Forscher (James Logan vom Forschungsinstitut Rothamsted Research und seine Kollegen) bestätigt, dass der Schweiß die entscheidende Körperflüssigkeit ist.
Enthält er viel Milchsäure, zieht dies die Blutsauger an. Enthält er aber bestimmte andere Geruchsstoffe, wirkt dies auf die Mücken abschreckend. Die abschreckenden Geruchsstoffe können so stark sein, dass sie die anziehenden überdecken. Dann machen die Mücken sozusagen die Fliege.

Anzeige:
Die Forscher wollen aus diesen Geruchsstoffen ein natürliches Insektenschutzmittel herstellen, das ungiftig ist und keine Nebenwirkungen hat. Derzeit erproben sie das Mittel in Afrika gegen Mücken, die Gelbfieber übertragen. Gleichzeitig untersuchen sie auch die Wirkung des Mittels gegen andere Blutsauger, beispielsweise solche, die Malaria übertragen.

Weitere Infos zum Thema Malaria und Gelbfieber finden Sie in unserer neuen Reisemedizinbroschüre , kostenlos zum Download.  Autor: Dr. Beatrice Wagner; Quelle: NewScientist, Online-Dienst (4. Juli 2006); Stand: 19.07.2006

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader