Anzeige:
Anzeige:
News

Südafrika: Tests für neuen Tuberkulose-Impfstoff gestartet

Oxford - Nach 80 Jahren wird derzeit der erste neue Tuberkulose-Impfstoff in Südafrika getestet. Wissenschaftler der University of Oxford erklärten, dass die Impfung -gemeinsam mit dem derzeit üblichen BCG verabreicht - einen besseren Schutz gegen eine Erkrankung bieten kann. Laut BBC sterben jährlich weltweit mehr als zwei Mio. Menschen an Tuberkulose. Die Resistenzen gegen Medikamente nehmen zu. In Großbritannien wurden laut Health Protection Agency 2005 mehr als 8.500 Erkrankungen gemeldet. Der BCG-Impfstoff wird derzeit nur in Gruppierungen mit einer hohen Infektionsrate wie bei Immigranten oder Obdachlosen verabreicht.

Anzeige:
Der neue Impfstoff hat in Gambia erste Sicherheitstests bereits bestanden. Der aktuelle Test in der Westkap-Provinz wird zeigen, ob der zusätzliche Impfstoff wirksamer ist, als BCG alleine. In dieser Region erkrankt eines von 100 Kindern an Tuberkulose. Die leitende Wissenschaftlerin Helen McShane betonte, dass der neue Impfstoff sicher sei und eine sehr starke Immunreaktion hervorrufe.

Die Ergebnisse der Tests in Gambia weisen darauf hin, dass der Impfstoff einen großen Einfluss darauf hat, wie das Immunsystem grundsätzlich auf eine Infektion reagiert. Seine Wirkung beruht auf der Stimulierung der T-Zellen, die ihrerseits stärker auf die Verabreichung von BCG reagieren sollen. Autor: Michaela Monschein; Quelle: pressetext.austria; Stand: 30.07.2007

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader