Anzeige:
Anzeige:
News

Forscher entwickeln allergiearme Erdnüsse

US-Wissenschaftler arbeiten an der Entwicklung von allergiearmen Erdnüssen. Sie sollen jene Probleme beenden, die die derzeit im Handel befindlichen Arten verursachen können. Durch eine Kreuzung der Arten ist es dem Team gelungen, die Allergie auslösenden Proteine zu entfernen oder zu reduzieren. Die Erdnüsse sind nicht gentechnisch verändert.

Anzeige:

Erdnuss-Allergien sind relativ verbreitet und können zu Problemen mit der Atmung führen. Im schlimmsten Fall kann es zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock kommen. Die neu entwickelten Erdnüsse befinden sich derzeit noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. 

Der entscheidende Punkt wird sein, ob die Erdnüsse trotz des fehlenden Proteins normale Samen mit dem gleichen Allergiepotenzial ausbilden. Prinzipiell wäre es dann so, dass Kinder, die allergiearme Erdnüsse essen, weniger wahrscheinlich allergisch werden. Laut der Forscher wäre auch bei Allergikern eine viel größere Menge erforderlich, um eine Reaktion auszulösen. Sie gehen davon aus, dass die neuen Erdnüsse in zwei bis fünf Jahren auf dem Markt sein könnten. 

Ein weiteres mögliches Einsatzgebiet wäre die Immuntherapie. Ein im vergangenen Jahr in Cambridge durchgeführter Test war erfolgreich. Eine Gruppe von Kindern konnte geheilt werden. Weitere Forschungsprojekte laufen bereits.

Autor: pressetext.com, Michaela Monschein (Stand 08.06.2010)

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader