Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Selbstmessung des Blutdrucks vom Apotheker erklären lassen

pixelio.de (dido-ob) © pixelio.de (dido-ob)

Wer seinen Blutdruck zu Hause mit dem eigenen Gerät kontrolliert, sollte sich die Messung vom Apotheker erklären lassen. "Wenn ein Gerät automatisch den Blutdruck misst, heißt das noch lange nicht, dass die gemessenen Werte auch korrekt sind. Die meisten Fehler lassen sich leicht vermeiden, wenn man weiß wie", sagt Mathias Arnold, Vorstandsmitglied des Deutschen Apothekerverbands (DAV). "Viele Apotheken bieten eine Beratung zur Blutdruckselbstkontrolle an. Diese Dienstleistung dauert etwa 20 Minuten, den Preis legt der Apothekenleiter fest." Anleitungen zur Blutdruckselbstmessung hat die Bundesapothekerkammer erarbeitet.
Häufige Fehler bei der Blutdruckmessung durch Patienten sind, dass sich die Manschette des Messgeräts nicht in Höhe des Herzens befindet oder dass vor der Messung keine ausreichend lange Ruhepause eingehalten wird.

Anzeige:

Unsere Tipps: Eine Stunde vor der Messung sollten Sie nicht rauchen und keinen Kaffee, Tee oder Alkohol trinken. Gemessen wird grundsätzlich im Sitzen. Sprechen Sie während der Messung nicht und halten Sie den Arm ruhig. "Blutdruckwerte schwanken, deshalb hat der einzelne Messwert nur eine begrenzte Aussagekraft. Patienten sollten mit dem Apotheker darüber sprechen, wann eine Wiederholungsmessung sinnvoll und was dabei zu beachten ist", so Arnold.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion; Quelle: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader