Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Warum bin ich ständig müde?

istockphoto.com © istockphoto.com

Wenn Sie zurzeit gar nicht richtig fit werden und zu nichts Lust haben, kann das auch mal Eisenmangel sein. Typisch sind die ständige Müdigkeit, ein schwaches Gedächtnis, Schwindel und Herzklopfen, brüchige Fingernägel und schlappe Muskeln.
Eisen wird zur Bildung der roten Blutkörperchen benötigt. Diese wiederum transportieren den Sauerstoff von den Lungen in den gesamten Körper zu jeder einzelnen Zelle. Ist zu wenig Eisen im Körper vorhanden, können nicht genügend rote Blutkörperchen gebildet werden was zur Folge hat, dass die Organe schlecht mit Sauerstoff versorgt werden.

Anzeige:

 Unser Tipp: Achten Sie auf eine ausgeglichene Ernährung und hier sollten gerade die Vegetarier unter Ihnen aufpassen, denn in Fisch und Fleisch sind große Mengen an Eisen enthalten und zudem wird tierisches Eisen besser aufgenommen als pflanzliches. Deshalb leiden gerade Vegetarier häufig unter Eisenmangel, obwohl in Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, Nüssen und grünem Blattgemüse der Eisengehalt nicht zu verachten ist. An dieser Stelle soll auch das aufkommende Gerücht aus der Welt geschafft werden, dass Spinat nicht viel Eisen enthält. Zwar ist er keine Eisenbombe, enthält aber doch immer noch mehr Eisen als viele andere Gemüsesorten.
Sollten Sie jetzt hellhörig geworden sein, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er kann eine Unterversorgung mit Eisen leicht durch einen Bluttest feststellen. Dann wird entschieden, ob eine Ernährungsumstellung ausreicht oder ob Sie zusätzlich ein Eisenpräparat einnehmen müssen.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader