Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Schwangerschafts-Diabetes wird häufiger

photocase.de (doso) © photocase.de (doso)

Etwa vier Prozent der werdenden Mütter in Deutschland erkranken an Gestationsdiabetes - Tendenz steigend. Das ist eine Form der Zuckerkrankheit, an der vorher gesunde Frauen in der Schwangerschaft erkranken. Gründe sind, dass immer mehr Frauen schon übergewichtig sind, bevor sie schwanger werden und werdende Mütter im Schnitt immer älter sind. Unentdeckt ist der Diabetes ein großes Risiko bis hin zu einer Fehl- oder Frühgeburt.
Ein oraler Glukosetoleranztest zwischen der 24. Und 28. Woche kann genaue Auskunft geben. Noch zahlen ihn aber nicht alle Krankenkassen. Wird ein Diabetes fachgerecht behandelt, kann die Schwangerschaft ganz normal verlaufen. Meistens verschwindet der Diabetes auch wieder nach der Geburt des Kindes.

Anzeige:

Unser Tipp: Vermehrter Durst oder Müdigkeit sind die ersten Anzeichen, doch bemerken viele Frauen sie nicht. Daher sollten sich Schwangere gerade wenn sie schon älter sind und/oder übergewichtig, vorsorglich untersuchen lassen.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion; Quelle: Wort und Bild

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader