Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Depression

photocase.de (steffne) © photocase.de (steffne)

Das Thema Depression ist seit dem Selbstmordversuch des Schiedsrichters Babak Rafati wieder in aller Munde. Dass die Depression eine gut behandelbare Krankheit ist, wurde an dieser Stelle schon des Öfteren erwähnt. Wichtig ist eine frühzeitige Vorstellung des Patienten beim Arzt. Macht dies der Betroffene nicht von sich aus, ist das Umfeld gefordert, nämlich Verwandte, Freunde, Bekannte und auch Arbeitskollegen.
Hier soll aber auf eine ganz andere, weitgehend unbekannte Auswirkung der Depression auf das Herz – selbst bei jungen Männern -  eingegangen werden: Bei depressiven Männern unter 40 Jahren ist das Sterberisiko durch Herzinfarkt dreimal höher, bei depressiven Frauen sogar 14-mal höher, als bei Gesunden. Das haben amerikanische Forscher festgestellt.

Anzeige:

Unser Tipp: Also, noch ein Grund mehr, sich rechtzeitig einem Arzt anzuvertrauen, wenn Sie beispielsweise unter den sogenannten Losigkeiten, wie Lust-, Freud-, Appetit- oder Schlaflosigkeit leiden und Sie das Gefühl haben, Ihr Leben sei sinnlos geworden.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader