Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Montags müde?

pixelio.de (Michael Mertes (Aristillus)) © pixelio.de (Michael Mertes (Aristillus))

Wenn am Montagmorgen der Wecker klingelt, fällt vielen Menschen das Aufstehen besonders schwer. Oft ist man zum Start der Woche matt, müde und nur mäßig motiviert. Vor allem jüngere Menschen stehen unter der Woche früh auf und gehen dann abends aber spät ins Bett. Dadurch entsteht ein Schlafmangel, den man am Wochenende dann durch langes Schlafen ausgleichen möchte. Am Sonntagabend ist man dann sehr ausgeruht, schläft deswegen schlecht ein und das führt am Montagmorgen zu einer Art Wochenend-Jetlag.

Anzeige:

Unsere Tipps: Unter der Woche sollte man zu regelmäßigen Zeiten ins Bett gehen und diesen Rhythmus am besten auch am Wochenende weitgehend beibehalten. Also höchstens zwei Stunden später als sonst üblich aufstehen. Am Montagmorgen sollte man dann auf alle Fälle ohne Hektik frühstücken. Also rechtzeitig aufstehen und schon morgens viel Tageslicht tanken.

 

 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion; Quelle: Wort und Bild

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader