Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Es geht los!

Heute ist der erste Tag, an dem Sie eigentlich schon das Frühstück stehen gelassen haben müssten. Noch dürfte es Ihnen leicht fallen, denn es passiert ja auch im normalen Leben, dass man einfach mal das Essen „vergisst“, wenn es Wichtigeres zu tun gibt. Wenn Sie am Abend Hunger verspüren sollten, verzichten Sie trotzdem auf ein üppiges Mahl und gönnen Sie sich eine klare Gemüsebrühe.

Anzeige:

Eine siebentägige Fastenkur kann übrigens jeder gesunde Mensch problemlos bei sich zuhause machen. Nur wenn Sie eine zwei- bis dreiwöchige Fastentherapie anstreben, oder unter einer chronischen Krankheit leiden, sollte Sie eine Fastenklinik aufsuchen.

Sinnvoll ist das Fasten nämlich nicht nur für Gesunde, sondern auch bei bestimmten Krankheiten. Vor allem für Rheumakranke, aber auch für Herz-Kreislauf-Patienten ist das gemeinsame Fastens unter ärztlicher Aufsicht heilsam. Ebenso für Patienten mit Stoffwechselkrankheiten, chronischen Entzündungen und Hauterkrankungen, sowie chronischen Schmerzen und psychosomatischen Störungen.

Denn die Fastentherapie greift in eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen ein und beeinflusst sowohl verschiedene Organsysteme als auch die Psyche.

Mehr über das Fasten auf wissen-gesundeit.de/Fasten und Facebook

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader