Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Brokkolisprossen bekämpfen Magengeschwüre

Amerikanische Wissenschaftler untersuchten kürzlich die Wirksamkeit von Brokkolisprossen bei Magenerkrankungen. Die Sprossen wachsen aus Brokkolisamen, wenn man sie regelmäßig befeuchtet. Für die Studie aßen 25 Probanden, die am Magenbakterium Helicobacter pylori erkrankt waren, täglich 70 Gramm der Sprossen über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Eine Kontrollgruppe nahm stattdessen Alfalfa-Sprossen zu sich.

Anzeige:

Die Studienteilnehmer, die die Brokkolisprossen gegessen hatten, zeigten eine deutliche Verminderung der Erregerzahl im Magen. Bei der Kontrollgruppe war keine Veränderung zu verzeichnen.

Die Sprossen aktivieren ein Gen, das schützende Enzyme produziert. Diese Eiweißstoffe hemmen schädliche DNA-Veränderungen und Entzündungen. Komplett beseitigen lassen sich Heliobacter-pylori-Infektionen allerdings nicht. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader