Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der Zellmembranen im menschlichen Körper. Dieser stellt sie allerdings nicht selbst her, sondern muss sie mit der Nahrung aufnehmen. Lieferanten sind fette, vor allem in kalten Gewässern lebende Meeresfische, wie beispielsweise Makrele, Tunfisch, Hering und Lachs. Wer ein- bis zweimal pro Woche Fisch isst, nimmt normalerweise genügend Omega-Fettsäuren auf.

Anzeige:

Die Omega-3-Fettsäuren beeinflussen die komplexe Arbeit des Immunsystems. Demnach wirken sie auch positiv bei verschiedenen Erkrankungen. So können Fischöle etwa rheumatische Erkrankungen, Schuppenflechte und chronische Darmerkrankungen lindern. Wenn Sie, z.B. weil Sie eine Fischallergie haben, Fischöl-Kapseln einnehmen wollen, sollten Sie dies aber vorher mit Ihrem Arzt besprechen. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader