Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Wadenkrämpfe

Die meisten von uns haben schon einmal einen Wadenkrampf gehabt und wissen deshalb, wie schmerzhaft ein solcher sein kann. In so einem Fall hilft es, den Muskel gezielt zu dehnen. Zu diesem Zweck geht man leicht in die Knie und streckt das betreffende Bein nach hinten oder man stellt sich mit dem ganzen Gewicht auf die Füße und geht dann erst leicht in die Knie.

Anzeige:

Regelmäßige Dehnung der Wadenmuskulatur durch spezielle Fußgymnastik kann Krämpfen vorbeugen. Ebenso sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden. Vor sportlichen Aktivitäten kann man Salzstangen, Elektrolytgetränke oder bei Magnesiummangel entsprechende Präparate aus der Apotheke zu sich nehmen. Aber Vorsicht: Magnesium kann bei Überdosierung abführend wirken. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader