Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Huflattich gegen Husten

Huflattich ist ein altes Hausmittel gegen Husten. Das zeigt auch schon der lateinische Name, der übersetzt „Hustenvertreiber" bedeutet. Zur Therapie werden ausschließlich die Blätter dieser Pflanze verwendet in Form von Tee, einer Tinktur oder eines frisch gepressten Pflanzensaftes. Die Blätter enthalten Schleimstoffe, welche die Reizungen an den Schleimhäuten und damit den Hustenreiz lindern. Außerdem wird der Abtransport des Schleims gefördert.

Anzeige:

Huflattich kann laut Experten auch bei gereizten Schleimhäuten des Magen-Darm-Traktes eingesetzt werden. Zudem wird ihm eine antibakterielle Wirkung zugesprochen. Die Anwendungszeit sollte jedoch nicht länger als vier Wochen dauern, da die Blätter eine sehr geringe Menge an Giftstoffen enthalten. In der Schwangerschafts- und Stillzeit sollte Huflattich daher überhaupt nicht eingenommen werden. Lassen Sie sich diesbezüglich auch von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader