Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Übertriebene Hygiene

Kein Toilettenbesuch ohne Desinfektionsspray, kein Krümel und kein Staubkorn in der Wohnung: Bei den meisten von uns ist die sogenannte „porentiefe Reinheit" das erstrebte Ziel. Mit schlimmen Folgen. Denn übertriebene Hygiene kann krank machen. Vor allem bei Kindern ist es möglich, dass sie später zu Allergien führt. Normalerweise sollte man im privaten Haushalt kein Desinfektionsmittel benutzen. Es reicht aus, sorgfältig und regelmäßig zu wischen und Keime durch gründliches Händewaschen zu entfernen.

Anzeige:

Nur wenn jemand im Haushalt an einer Infektion oder heftigem Durchfall leidet, ist die Konzentration der Viren so hoch, dass gewöhnliche Putzmittel nicht genügen. In diesem Fall sollte man doch zu Desinfektionsmitteln greifen und zudem die Wäsche heiß waschen, da die Keime bei 30 Grad Celsius überleben. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader