Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Periphere arterielle Verschlusskrankheit

Etwa 20 Prozent der über 65-jährigen in Deutschland leiden unter der sogenannten peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK). Dabei handelt es sich um eine Verengung der Beinarterien, die die Betroffenen wegen Durchblutungsstörungen oft zu Gehpausen zwingt. Eine aktuelle Studie bestätigt nun, dass regelmäßiges Gehtraining für die Betroffenen eine wesentliche Therapiesäule darstellt.

Anzeige:

Die Analyse eines strukurierten Übungsprogramms zeigte, dass die Gehleistung der Teilnehmer signifikant zunahm. Die Patienten sollten hierbei angeleitet werden und konsequent dreimal wöchentlich für mindestens eine halbe Stunde trainieren. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader