Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Alkoholkonsum erhöht Darmkrebsrisiko

Bei der Darmkrebsprävention spielt der Lebensstil bekanntlich eine entscheidende Rolle: Wer nicht raucht, sich gesund ernährt und sich zudem ausreichend bewegt, darf hoffen, von einer bösartigen Wucherung im Darm verschont zu bleiben. Bislang unbekannt war, welch maßgebliche Rolle Alkohol in der Darmkrebsvorbeugung spielt.

Anzeige:

Forscher vom George Institute im australischen Sydney werteten nun 100 internationale Studien aus, die den Zusammenhang zwischen Lebensstil und Darmkrebsrisiko untersucht hatten. Die Wissenschaftler mussten im Zuge der Untersuchungen erstaunt feststellen, dass Alkoholkonsumenten ein bis zu 60% höheres Risiko hatten an Darmkrebs zu erkranken, als Abstinenzler. Überraschend war auch die Erkenntnis, dass ein hoher Verzehr von Obst und Gemüse im Vergleich zu regelmäßiger körperlicher Bewegung nur wenig auszurichten vermag.

Wenn Ihnen also die Gesundheit Ihres Darms am Herzen liegt, verzichten Sie ruhig mal auf das ein oder andere alkoholische Getränk und fangen Sie an, sich zu bewegen!

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader