Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Vorsicht mit Sojadrinks

Die Allergene, die in Birkenpollen stecken, ähneln denen von Soja sehr. In einer aktuellen Leipziger Studie wurde nun untersucht, ob dieser Umstand eine Relevanz für Patienten mit Birkenpollenallergie hat. Das Ergebnis hiernach war, dass 20 von 65 betroffenen Probanden, die ein Sojaprodukt zu sich genommen hatten, eine allergische Reaktion zeigten.

Anzeige:

19 von ihnen litten unter oralen Schleimhautsymptomen wie Jucken, Schwellung und pelzigem Gefühl. Einige Patienten reagierten außerdem mit einem Angioödem (eine heftige Hautschwellung durch Wasseransammlung), Kreislaufbeschwerden, Juckreiz, Rötung der Haut oder Nesselsucht (äußert sich durch Quaddeln auf der Haut).
Aus diesem Grund sollten Birkenpollenallergiker vorsichtig beim Verzehr von Sojaprodukten sein, vor allem mit Sojadrinks, die laut der Studie die meisten Reaktionen verursachten. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader