Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Gedächtnis während der Wechseljahre beeinträchtigt

Fehlen Ihnen auch manchmal die Worte? Das ist noch kein Grund zur Besorgnis: Besonders bei Frauen, die sich in den Wechseljahren befinden, lässt in der gesamten Zeit der hormonellen Umstellung das Sprachgedächtnis nach. Gegen Ende der Menopause (Zeitpunkt der letzten spontanen Monatsblutung) kann es auch dazu kommen, dass Informationen langsamer verarbeitet werden als sonst. Es wird vermutet, dass der Hormonverlust sich negativ auf das Gedächtnis auswirkt. Aber keine Angst: Wenn diese Zeit überstanden ist, kehren die verlorenen Fähigkeiten wieder zurück.

Anzeige:

Hilfreich kann es für einige Frauen sein, vor Beginn der Wechseljahre Hormone (Östrogen und Progesteron) einzunehmen, um den beschriebenen Effekten entgegenzuwirken. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt und lassen sich von ihm beraten.

Diese Ergebnisse wurden in einer aktuellen amerikanischen Studie bestätigt, bei der die geistigen Fähigkeiten von 2362 Frauen im Alter von 42 bis 52 Jahren zu verschiedenen Zeitpunkten getestet wurden. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader