Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Herpes im Urlaub vermeiden

Die Lippe spannt, es beginnt zu kribbeln und man weiß, in ein paar Stunden ist das lästige Bläschen da: Lippenherpes (Herpes labialis). Dann hat man tagelang damit zu kämpfen, darf nicht küssen und fühlt sich auch sonst nicht besonders wohl mit diesem Makel im Gesicht. Ein Dittel der Deutschen kennt dieses Leiden.

Anzeige:

Auch wenn es bei vielen von ihnen nur selten auftritt, so ist die Gefahr eines Herpesausbruchs beim Urlaub im sonnigen Süden sehr hoch. Die verstärkte UV-Strahlung der Sonne dort kann die Immunabwehr senken und die Herpes-Viren reaktivieren.

Unsere Tipps für einen beschwerdefreien Urlaub: Benutzen Sie zur Vorbeugung einen UV-Schutz-Lippenstift mit hohem Lichtschutzfaktor. Packen Sie außerdem auf jeden Fall eine Herpes-Salbe ein. Diese kann bei den ersten kleinen Anzeichen (wie oben beschrieben) die Ausbildung des Bläschens noch stoppen. Sollte das nicht mehr verhindert werden können, sollten Sie zur schnelleren Abheilung eine Wundsalbe oder Herpes-Pflaster im Reisegepäck haben.

Menschen, die im Urlaub regelmäßig unter Herpes leiden, können mit einem Medikament vorbeugen. Dieses enthält den gleichen Wirkstoff wie die Creme, es wird aber in Tropfen- oder Tablettenform angeboten und sollte bereits drei Tage vor Reisebeginn eingenommen werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader