Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Als Nussallergiker bei Schokolade aufpassen

Beim Gedanken an Schokolade läuft vielen Menschen das Wasser im Mund zusammen. Das Zerschmelzen der Lieblingssorte auf der Zunge ist eine wahre Gaumenfreude. Doch diese Freude wird stark getrübt, wenn eine Nussallergie besteht.

Anzeige:

Bei Nussallergikern kommt es je nach individueller Toleranzgrenze schon ab sehr geringen Mengen zu allergischen Reaktionen. Dieser Wert kann bei einer Haselnussallergie zwischen 1 und 100 Milligramm liegen, bei einer Erdnussallergie sogar zwischen 100 Mikrogramm und 1 Milligramm.

Dann sind nicht nur Schokoladensorten mit Nüssen eine Gefahr, sondern auch alle anderen Sorten. Bei der Herstellung können nämlich Nussspuren in den Produktionsgeräten hängenbleiben und so auch in diese gelangen.

Unser Tipp: Wenn Sie an einer Nussallergie leiden, sollten Sie unbedingt Produkte meiden, die mit dem Hinweis „Kann Spuren von Nüssen enthalten" versehen sind. Allerdings müssen Sie nicht auf den Genuss verzichten, denn es gibt Schokolade (z.B. in Online-Shops), die speziell für Allergiker hergestellt wird. 

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader