Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Lebendige Urlaubssouvenirs

Die Ferien neigen sich dem Ende und viele Menschen kehren mit lebendigen Erinnerungen und schöner Hautfarbe aus dem Urlaub zurück. Bei manchen Strandurlaubern sind diese Souvenirs allerdings reichlich merkwürdig. Beispielsweise rötliche, geschlängelte Linien auf der Haut, die täglich drei Zentimeter länger werden und außerdem erbärmlich jucken.

Anzeige:

Dabei kann es sich um eine Larve mit dem Namen Hautmaulwurf handeln. Der Name spricht Bände: Es handelt sich um eine Wurmlarve, die sich unter der Hautoberfläche fortbewegt. Dieser Wurm ist vor allem in tropischen und subtropischen Regionen weit verbreitet. Normalerweise befällt er nur Hunde, Katzen und Schweine. Läuft oder liegt man allerdings mit bloßer Haut am Strand, wo sich auch erkrankte Tiere befinden, können die Larven in Sekundenschnelle in die Haut eindringen. Dort überleben sie einige Monate und sterben dann ab. Sie vermehren sich nicht im Menschen, da er nicht der richtige Wirt für sie ist.

Insofern müssten Sie einfach nur abwarten, bis sich die Heilung von alleine einstellt. Schneller und angenehmer geht es aber mit einer Antiwurmbehandlung. Über drei Tage wird ein Antiwurmmittel (Thiabendazol) eingenommen und der Spuk ist vorbei.

Unser Tipp: Sollten Sie nach dem Urlaub die beschriebenen Symptome an sich entdecken, gehen Sie zu Ihrem Arzt oder zu einem Hautarzt und berichten Sie ihm von Ihrem Verdacht.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader