Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Duschen macht nicht immer sauber

In US-Staat Colorado hat sich ein Forscherteam mit Duschköpfen beschäftigt und fand heraus: Ein Drittel von ihnen war stark mit Keimen besiedelt. Betroffen waren vor allem Plastikduschköpfe. Hier ließ sich im Innern besonders häufig ein sogenannter Biofilm finden, in dem sich zahlreiche Bakterien tummelten. Unter vielen harmlosen Bazillen befand sich auch die Bakterienart Mycobacterium avium. Bei einem Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann dieser Keim zu einer Lungenerkrankung führen.

Anzeige:

Unser Tipp: Richten Sie vorsichtshalber den ersten Wasserstrahl nicht direkt auf das Gesicht. So vermeiden Sie es, dass Sie mit Bakterien angereicherte Wassertröpfchen einatmen. Später dürften dann die Bakterien herausgeschwemmt worden sein.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader