Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Energieloch im Herbst

Jetzt hat der trübe, triste Monat November begonnen. Die Kinder haben zwar noch fleißig versucht, an Halloween mit Hexen, Vampiren und Geistern Stimmung herbeizuzaubern. Aber letzten Endes werden Regen, Nebel, Dunkelheit und Ungemütlichkeit siegen. Viele Menschen, die den Sommer über durchgepowert haben, fallen jetzt in ein Energieloch. Denn das helle Sonnenlicht hat ihnen oft Energie und Kraft gespendet. Aber jetzt im Herbst merken viele Menschen, dass ihr Akku leer ist. Sie sind müde, ausgelaugt und kraftlos. Oft ist das mit einer ordentlichen Portion Schlaf nicht zu beheben. Denn von Überlastung und Burn-out Betroffene wachen morgens genauso erschöpft auf, wie sie abends zuvor ins Bett gegangen sind.

Anzeige:

Unser Tipp: Wenn Sie sich wieder erkennen, dann müssen Sie etwas ändern. Ihr Tagesablauf ist dann einfach zu überfrachtet. Da gibt es nur eines: auch mal NEIN sagen. Listen Sie Ihre Aufgaben auf und entscheiden Sie, welche wichtig sind, welche weniger warten können und welche sogar verzichtbar sind. Hierzu sagen Sie dann höflich aber bestimmt „nein". Sinnvoll ist es weiterhin, ein Entspannungsverfahren wie zum Beispiel Autogenes Training zu lernen.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader