Anzeige:
Anzeige:
Thema der Woche

Weniger Salz für alle

Drei Gramm Salz pro Tag ist für Menschen gesund. In Deutschland nehmen wir aber durchschnittlich 8 bis 12 g pro Tag auf. Das ist zu viel, schreibt die Ärztezeitung. Denn zu viel Salz führt zu einer verstärkten Zusammenziehung (Kontraktilität) der Blutgefäße und lässt damit bei entsprechender Veranlagung den Blutdruck steigen. Und dies ist wieder ein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Die größte Salzfalle besteht neuerdings in Fertigprodukten.

Anzeige:

Unser Tipp: Kochen Sie wieder mehr selbst und essen Sie weniger Fertigprodukte. Denn diese enthalten meist viel zu viel Salz. Dabei lässt sich Fertignahrung gut einschränken: Jeder kann innerhalb einer halben Stunde einen köstlichen Gemüseeintopf, einen überbackenen Blumenkohl, eine Kartoffel-Brokkoli-Suppe herstellen und hier die Salzmenge selbst kontrollieren.

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader