Anzeige:
Anzeige:

Thema der Woche

Gute Fitness gegen Herzinfarkt

pixelio.de (melti / Alexandra H.) © pixelio.de (melti / Alexandra H.)

Wie die Ärzte Zeitung berichtet, untersuchte eine Forschergruppe aus Dallas, inwieweit die körperliche Fitness Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat.
In ihrer groß angelegten Studie beobachteten sie ca. 11.000 Männer im Alter zwischen 45 und 69 Jahren über einen Zeitraum von rund 25 Jahren und ermittelten ihre Fitness. Innerhalb des Gesamtzeitraumes kam es zu 1106 Todesfällen mit kardiovaskulären (Herz-Kreislauf bedingten) Ursachen.
Die Ergebnisse zeigten, dass ein 45-jähriger Mann, der körperlich fit ist, ein Risiko für einen kardiovaskulären Tod von 3,4 Prozent hat, sein Altersgenosse mit geringer Fitness ein Risiko von 13,7 Prozent. Bei den fitten und unfitten 55-Jährigen ist das Risiko 15,3 bzw. 34,2 Prozent, und bei den 65-Jährigen 17,1 bzw. 35,6 Prozent.

Anzeige:

Unser Tipp: Die Ergebnisse sind deutlich. Halten Sie sich deshalb fit und senken damit Ihr Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden. Suchen Sie sich aus, was Ihnen Spaß macht, ob Radfahren, Joggen, Walken, etc..

Autor: Wissen Gesundheit-Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader