Anzeige:
Anzeige:

Allergien

Sonnenallergie

Seit meinem letzten Sonnenbad haben sich auf meinen Schultern Pusteln gebildet und außerdem sind sie stark gerötet. Woher kommt das?

Offensichtlich leiden Sie an einer Sonnenallergie. Allerdings ist der Begriff „Sonnenallergie“ ein wenig missverständlich, denn Auslöser dieser Reaktion ist nicht die Sonne selbst, sondern eine ursprünglich ungiftige Substanz, die sich unter Lichteinwirkung verändert und somit zum Allergen wird. Die Liste der Stoffe, die hierfür in Frage kommen, ist lang.

Anzeige:
So befinden sich in Sonnenschutzmitteln Fettstoffe und Emulgatoren, die zu den Auslösern zählen können. Aber auch Duftstoffe und Konservierungsmittel verursachen gegebenenfalls Allergien.

Der Genuss verschiedener Pflanzen kann manchmal ebenso zu einer allergischen Reaktion führen, dazu zählen Karotten und Feigen sowie Apfelsinen und Sellerie.

Vorsicht ist auch schon bei der Berührung diverser Gewächse geboten: So kann Pflanzensaft der Herkulesstaude Entzündungen bis hin zu Verbrennungen dritten Grades hervorrufen. Daher sollten Sie darauf achten, dass besonders Kinder Kontakt mit der Herkulesstaude meiden.

Viele synthetische Medikamente können unter Lichteinwirkung ebenfalls zu allergischen Reaktionen führen, wie beispielsweise Psychopharmaka, Rheumamittel, Medikamente zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, entwässernde Präparate, sowie Mittel gegen Pilze. Jedoch auch bei pflanzlichen Wirkstoffen wie etwa Johanniskraut ist Vorsicht geboten, da sie ebenfalls eine Lichtüberempfindlichkeit auslösen können.

Grenzen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt das Feld der möglichen Stoffe ein und finden Sie den Übeltäter heraus, damit Ihnen ein Sonnenbad zukünftig nicht mehr verleidet wird.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!


pixabay.com/ sabinevanerp
© pixabay.com/ sabinevanerp

31.01.2018

Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Seniorenheims

Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Seniorenheim umzuziehen, der wagt damit einen großen Schritt: Einen Schritt heraus aus den eigenen vier Wänden


pixabay.com/ AngieJohnston
© pixabay.com/ AngieJohnston

31.01.2018

Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

Richmond (pte/26.01.2018/10:30) Forscher der Virginia Commonwealth University http://massey.vcu.edu/bringen verschiedene Faktoren einer schlechten Schlafqualität mit einem höheren BMI bei Kindern in Zusammenhang.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader