Anzeige:
Anzeige:

Arthrose

  • Anlaufschmerzen


    Wenn ich morgens aufstehe, habe ich oft Schmerzen in den Knien. Bewege ich mich dann eine Weile, wird es deutlich besser. Woran liegt das?
    Diese so genannten Anlaufschmerzen sind ein Anzeichen für eine Arthrose. Dabei handelt es sich um eine nicht entzündliche Gelenkserkrankung, die viele Menschen mit zunehmendem Alter befällt. weiter
  • Knieschmerzen


    Nach dem Skifahren habe ich oft tagelang Schmerzen im linken Knie. Manchmal wird es richtig steif. Woran kann das liegen, und was kann ich dagegen tun?
    Ihr Problem hört sich nach einer Arthrose an. Wird ein Gelenk immer wieder zu stark belastet, können die Knorpel nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. weiter
  • Schmerzen in den Kniegelenken


    Seit einiger Zeit habe ich Schmerzen in den Kniegelenken. Mein Arzt meint, dass es sich um eine Arthrose handelt, gegen die man außer durch Bewegung nicht viel tun kann. Ist das wahr?
    Im Prinzip hat Ihr Arzt recht. Regelmäßige Bewegung, die alle Gelenke gleichmäßig belastet, ist bei einer Arthrose die beste Medizin. weiter
  • Fingerknacken


    Ist Fingerknacken gefährlich?
    Ja und nein. Gelegentliches knacken oder vielleicht besser klacken schadet nicht, wer es dauernd provoziert als Angewohnheit oder im Wettkampf muss damit rechnen, dass die Gelenkkapsel und die Bänder überdehnt werden und die Gelenke auf Dauer instabil werden. weiter
  • Künstliches Hüftgelenk


    Wegen einer schweren Arthrose brauche ich ein künstliches Hüftgelenk. Da ich ganz normaler Kassenpatient bin, interessiert mich die Frage, ob es ähnlich wie im Brillenbereich Kassen-Hüftgelenke gibt und solche für die etwas Betuchteren.
    Nein, heute entscheidet man, welches Gelenk implantiert wird, nur und ausschließlich auf Grund der Frage, wie lange das Gelenk halten soll. weiter
  • Wandern


    Ich habe vor kurzem Urlaub in den Bergen gemacht und hatte beim Wandern häufig Probleme mit meinen Kniegelenken. Sie taten mir abends weh, schwollen manchmal sogar an und wurden richtig steif. Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?
    Beim Wandern in den Bergen, besonders beim Bergabgehen, werden die Kniegelenke stark beansprucht. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man keine vortrainierte Muskulatur hat. weiter
  • Gelenkerkrankungen in der kalten Jahreszeit


    Gelenkerkrankungen in der kalten Jahreszeit
    Ob es sich um unsere morgendliche Joggingrunde handelt oder um das Hochheben des Wasserkastens, bei jeder Tätigkeit verlassen wir uns auf das reibungslose Funktionieren unserer Gelenke. Dank ihnen sind wir so beweglich und mobil. weiter
  • Vitamin E bei Rheuma


    Ich leide unter Arthrose und muss daher regelmäßig Rheumamittel einnehmen. Nun habe ich gelesen, dass auch Vitamin E hilft. Stimmt das?
    Vitamin E ist ein Radikalenfänger und kann auf diese Weise Entzündungen hemmen und zur Normalisierung des Stoffwechsels in den Gelenken beitragen. weiter
  • Hyaluronsäure


    Ich leide bereits seit langem an den schmerzhaften Begleiterscheinungen meiner Arthrose. Mein Arzt riet mir nun, Kortisoninjektionen in die betroffenen Gelenke vornehmen zu lassen. Gibt es denn keine Alternative zum Kortison?
    Doch, die gibt es. An Stelle des Kortisons kann auch Hyaluronsäure verwendet werden. weiter
  • Gelenke-Grünlippmuschel


    Ich leide bereits seit Jahren unter einer sehr schmerzhaften Hüftarthrose. Gibt es nichts, was ich tun könnte, damit sich der Gelenkknorpel wieder regeneriert?
    weiter

Aktuelle Meldungen

Richard foster/flickr.com
© Richard foster/flickr.com

21.02.2017

Tipps für einen erholsamen Schlaf im Winter

Der Winter kann so schön sein: Ausgedehnte Spaziergänge durch verschneite Landschaften und gemütliche Treffen mit Freunden bei Keksen und heißem Kakao versüßen uns die nasskalte Jahreszeit


Dieter Schütz  / pixelio.de
© Dieter Schütz / pixelio.de

20.02.2017

Arthrose: 8 alternative Heilmethoden

Arthrose gehört zu den häufigsten rheumatischen Erkrankungen. In Deutschland ist jeder zweite von der Gelenkkrankheit betroffen, die besonders häufig Hüfte, Knie, Fingergelenke und Wirbelsäule befällt. Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung steigt mit dem 45. Lebensjahr an. Frauen und Männer sind etwa gleich häufig betroffen.


RUB, Marquard
© RUB, Marquard

17.02.2017

Rechts- oder Linkshänder: Rückenmark legt es fest

Ob Menschen Rechts- oder Linkshänder werden, bestimmt nicht das Gehirn, sondern das Rückenmark. Zu diesem Schluss kommen Biopsychologen der Ruhr-Universität Bochum http://ruhr-uni-bochum.de .


Thommy Weiss  / pixelio.de
© Thommy Weiss / pixelio.de

15.02.2017

Krebsmedikament verhindert Sterben von Spermien

Das Medikament G-CSF, das bisher eingesetzt wurde, um Infektionen bei Krebspatienten zu verhindern, könnte laut einer Studie der University of Texas at San Antonio http://utsa.edu auch eine Unfruchtbarkeit verhindern.


GTÜ / pixelio.de
© GTÜ / pixelio.de

14.02.2017

Kleinkinder wundern sich bei inadäquater Reaktion

Kleinkinder, die gerade einmal zwei Jahre alt sind, erwarten, dass Erwachsene angemessen reagieren, wenn sie eine Fehlentwicklung entdecken. Bisher war die Wissenschaft der Ansicht, dass eine solche Reaktion erst bei Kindern im Alter von vier Jahren zu beobachten ist.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader