Anzeige:
Anzeige:

Auge

  • Fertigbrille


    Ich trage zum Lesen eine Fertigbrille, die ich im Supermarkt gekauft habe. Nun habe ich gehört, dass diese Brillen nicht empfehlenswert sind. Stimmt das?
    Auch ich rate Ihnen vom dauerhaften Gebrauch von Fertigbrillen ab. Diese Sehhilfen sind höchstens für Notfälle geeignet, wenn z. B. Ihre richtige Brille mal zu Bruch gegangen ist. weiter
  • Trockene Augen


    Wenn ich mehrere Stunden am Computer arbeite, brennen meine Augen. Ich habe das Gefühl, dass sie regelrecht austrocknen. Was kann ich tun?
    Wer am Bildschirm arbeitet, zwinkert automatisch weniger mit den Augen. weiter
  • Nachts schlechter sehen?


    Ist es normal, dass man nachts schlechter sieht?
    Gerade jetzt in der vor uns liegenden dunklen Jahreszeit wird das Sehvermögen gefordert. Es ist bekannt, dass die Nacht jedes Auge herausfordert. weiter
  • Makuladegeneration


    Meine Mutter hat eine Makuladegeneration. Was ist das und wie kann man ihr helfen?
    Die so genannte altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist eine Augenerkrankung: Die Stelle des schärfsten Sehens in der Mitte der Netzhaut wird angegriffen. weiter
  • Fremdkörper im Auge


    Ich habe zwei Katzen. Da passiert es immer wieder, dass ein Haar ins Auge gerät. Oft bekomme ich es stundenlang nicht raus. Haben Sie einen Tipp für mich?
    Auf keinen Fall dürfen Sie an den Augen herumreiben. Dadurch reizen Sie die Bindehaut zusätzlich. weiter
  • Was tun gegen Gerstenkörner?


    Ich bekomme immer wieder Gerstenkörner, die sehr unangenehm sind. Was kann ich dagegen tun?
    weiter
  • Gerstenkorn


    Seit zwei Tagen leide ich an einem schmerzenden, roten Augenlid. Außerdem bildete sich am äußeren Rand ein Art eitriger Pfropf. Was soll ich tun?
    Wahrscheinlich handelt es sich bei dieser Entzündung um ein Gerstenkorn. weiter
  • Grauer Star


    Der Augenarzt hat bei meiner Mutter (82) grauen Star festgestellt. Er hat ihr zu einer Operation geraten. Ist das in diesem Alter nicht zu riskant?
    Der graue Star, eine Trübung der Augenlinse, ist in den meisten Fällen eine Folge des Alters und tritt erst nach dem 65 Lebensjahr auf. weiter
  • Kontaktlinsen reinigen


    Ich reinige meine Kontaktlinsen zwischendurch mit normalem Wasser. Nun habe ich gehört, dass man das nicht tun soll. Stimmt das?
    Ja das ist richtig. Mit Wasser können Sie die Linsen nur oberflächlich reinigen. Schmutz, Fett, aber auch Bakterien und Viren bleiben auf der Linse und können Augeninfektionen auslösen. weiter
  • Kontaktlinsen


    Ich würde gerne Kontaktlinsen statt meiner Brille tragen. Nun habe ich jedoch gehört, dass sie die Hornhaut des Auges schädigen können. Ist das wirklich wahr?
    Je dicker die Kontaktlinsen sind, desto weniger Sauerstoff gelangt an die Hornhaut. Das kann zu ernsthaften Schädigungen führen. weiter
  • Augenfalten


    In den vergangenen zwei Jahren bilden sich um meine Augen herum immer mehr Fältchen. Da Augencremes relativ teuer sind, habe ich bisher immer davon Abstand genommen, mir eine zu kaufen. Jetzt denke ich doch darüber nach, aber können diese Cremes wirklich helfen?
    Na ja, Wunder bewirken Augencremes sicherlich nicht. Und die Fältchen, die bereits da sind, können sie erst recht nicht verschwinden lassen. weiter
  • Augenränder


    Seit einiger Zeit habe ich mit dunklen Augenrändern zu kämpfen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich völlig ausgeschlafen oder übermüdet bin: die Schatten wollen nicht verschwinden. Wissen Sie woran das liegen könnte?
    weiter
  • gereizte Augen - Teebeutel


    Häufig wird in Frauenzeitschriften geraten, bei gereizten Augen frisch ausgedrückte Teebeutel aufzulegen. Als ich das kürzlich ausprobierte, waren meine Augen aber nur noch mehr gerötet. Kann das sein?
    weiter
  • Glaukom


    Was versteht man unter Glaukom?
    Der „Grüne Star“, welcher auch Glaukom genannt wird, ist weltweit die Hauptursache für Erblindungen. Insgesamt leiden rund 70 Millionen Menschen an dieser Erkrankung. weiter
  • Glaukom


    Was passiert bei einem Glaukom im Auge?
    Man kann sich den Sehnerv gut wie ein großes Stromkabel vorstellen, das unter seiner Isolationsschicht mehrere dünne Käbelchen enthält. weiter
  • Erhöhter Augeninnendruck bei Glaukom


    Wie kommt es überhaupt dazu, dass sich der Augeninnendruck erhöht?
    weiter
  • Formen des Glaukoms


    Welche Formen des Glaukoms gibt es?
    weiter
  • Therapie für Glaukom


    Welche Therapien stehen zur Behandlung des Glaukoms zur Verfügung?
    weiter
  • Früherkennung eines Glaukoms


    Was sollte man tun, um die Früherkennung eines Glaukoms zu sichern?
    weiter

Aktuelle Meldungen

erysipel  / pixelio.de
© erysipel / pixelio.de

23.01.2017

Asthma bei Kindern erhöht Risiko von Fettleibigkeit

Kinder mit Asthma haben eine um über 51 Prozent erhöhte Wahrscheinlichkeit, in den folgenden zehn Jahren fettleibig zu werden. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of Southern California http://usc.edu .


Rainer Sturm  / pixelio.de
© Rainer Sturm / pixelio.de

23.01.2017

Pilzinfektion: Bessere Diagnose gegen Resistenzen

Die schlechte Verschreibungspraxis bei Pilzerkrankungen weltweit führt zu einem zu häufigen Einsatz von Antibiotika und damit zu einer immer gefährlicheren Zunahme der Resistenzen gegen antimikrobielle Medikamente. Zu diesem Ergebnis kommen Mitglieder des Global Action Fund for Fungal Infections http://gaffi.org in ihrer aktuellen Studie.


Michael Bührke  / pixelio.de
© Michael Bührke / pixelio.de

13.01.2017

Blutspenden: Sechs Wochen Lagerung sind zu lang

Die Haltbarkeit von frisch gespendetem Blut lässt sich mit den derzeit eingesetzten Verfahren auf bis zu 42 Tage verlängern. Wenn Blutkonserven aber über 35 Tage alt sind, könnten sie die Gesundheit der Empfänger gefährden, wie nun eine neue Studie zeigt.


istock.com/scyther5
© istock.com/scyther5

11.01.2017

Kontaktlinsen: So bleiben Ihre Augen gesund

Unsere Augen sind empfindsam, entsprechend anfällig reagieren sie bei falscher Behandlung. Dies gilt auch beim Tragen von Kontaktlinsen, sofern diese nicht sorgfältig von Keimen und Schmutz befreit werden.


Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de
© Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

10.01.2017

Mehrsprachigkeit macht Gehirn leistungsfähiger

Wer mehrsprachig aufwächst, nutzt deutlich mehr Ressourcen des Gehirns und profitiert davon im hohen Alter deutlich. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der University of Montreal http://umontreal.ca in ihrer aktuellen Forschungsarbeit.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader